gb

Eislöwen treffen auf Ravensburg & Bayreuth

Die Dresdner Eislöwen treffen am kommenden DEL2-Punktspielwochenende auf die Ravensburg Towerstars und die Bayreuth Tigers. Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer muss auf den Einsatz von Petr Macholda, Dominik Grafenthin und Marco Eisenhut verzichten.
Bilder
Foto: Büttner

Foto: Büttner

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Ravensburg startet bei Heimspielen wie die Feuerwehr und agiert ohnehin mit einer sehr guten Mannschaft. Gegen Bayreuth müssen wir besonders in der neutralen Zone aufpassen. Wir werden mit Sebastian Stefaniszin als Goalie in das Wochenende starten. Er hat nach seiner Verletzung einen guten Job gemacht, genießt mein vollstes Vertrauen. Auch Marco Eisenhut befindet sich auf einem guten Weg, um bald wieder auf dem Eis stehen zu können. Dominik Grafenthin wollen wir über das Wochenende noch Zeit geben." Sebastian Stefaniszin: „Ich bin sehr froh, dass ich nach der Verletzungspause wieder trainieren und spielen kann. Es war eine komplett neue Erfahrung für mich, so eine lange Zeit auszufallen. Umso wichtiger war es, gleich das erste Spiel nach meiner Rückkehr zu gewinnen. Es ist mir nicht leicht gefallen sofort das richtige Timing zu finden. Man muss motiviert sein, aber auch nicht übermotiviert." Das DEL2-Punktspiel bei den Ravensburg Towerstars beginnt am Freitag, 16. Februar, 20 Uhr und wird geleitet von den HSR Eric Daniels und Marc André Naust. Am Sonntag, 18. Februar sind die Dresdner Eislöwen bereits 16 Uhr gegen die Bayreuth Tigers gefragt. Das Spiel wird geleitet von den HSR Ralph Bidoul und Bastian Haupt. Kassen und Arenatüren öffnen 14.30 Uhr, der VIP-Raum 15 Uhr. SpradeTV zeigt das Spiel live. Im Rahmen des Playport-Familientags können sich die Besucher auf zahlreiche Angebote für die ganze Familie freuen: So wird es ein Glücksrad, eine Hüpfburg sowie eine Bastel- und Schminkstraße geben. In der ersten Drittelpause präsentiert sich der Nachwuchs des Eissportclubs Dresden e.V. beim Badewannen-Rennen. In der zweiten Drittelpause warten beim Puckwerfen attraktive Preise auf die Teilnehmer. Neben den Eislöwen-Maskottchen Jago und Leo wird auch Playport-Maskottchen Porti in der Arena vor Ort sein. (pm)