sst

Heulende Motoren & nichts für schwache Nerven

Der Geruch von Benzin und Öl, das Heulen lauter Motoren und waghalsige Überholmanöver verbindet jeder mit dem Automobilsport. Im Landkreis Bautzen gibt es dafür ein paar Anlaufstellen zum Zuschauen und Mitmachen.
Bilder
Die Autocross-Rennen auf dem Matschenberg liefern jede Menge Action. Vorbeischauen lohnt sich. Foto: Archiv/PR

Die Autocross-Rennen auf dem Matschenberg liefern jede Menge Action. Vorbeischauen lohnt sich. Foto: Archiv/PR

Die Helden der Formel Eins, der DTM oder vom Motorcross sind einigen eingefleischten Fans bekannt. Nur Wenige nehmen sie sich als sportliches Vorbild und streben nach Siegen auf motorisierten Gefährten.
Vereine wie der KMSC, mit der Kartstrecke in Lohsa, die Interessengemeinschaft Lausitzpokal, der MC Jauer oder auch der MC Oberlausitzer Bergland sind Vereine, die sich dem Automobilsport widmen und vor allem national, aber auch international um Titel kämpfen. Als Mitgliedsverein beim Kreissportbund soll der MC Oberlausitzer Bergland, also speziell das Autocross, vorgestellt werden. Dabei versteht man unter Autocross ein Autorennen im Sprintstil für sowohl offene, Autocross-Einsitzer als auch geschlossene Tourenwagen (Buggys) und Produktionswagen (herkömmliche Automarken) auf einer verhältnismäßig kleinen und für die Zuschauer meist gut überschaubaren Rennstrecke. Ebenso ist der Untergrund festgelegt. Dieser besteht aus einem losen Streckenbelag wie Sand, Erde oder Schotter. Unter diesen Bedingungen  messen sich die Fahrerinnen und Fahrer in verschiedenen Klassen. Zum Beispiel dem Junior Buggy, Buggy 1600 oder Super Buggy und noch vielen mehr. Schon in den frühen 50er Jahren haben die ersten Cross-Rennen stattgefunden. Anfänglich wurden in Großbritannien solche Rennen ausgetragen und erst später kam der Sport von der Insel nach Deutschland.
Wer schon immer Benzin im Blut hat sollte unbedingt mal einen Blick auf das Training der Fahrer auf dem Matschberg in Cunewalde wagen. Im Training ist es immer wieder atemberaubend und beeindruckend, was die einzelnen Fahrer mit ihren Fahrzeugen zu leisten im Stande sind. Jährlich werden auch deutsche Meisterschaften und Europameisterschaften ausgetragen, bei denen sich die besten Fahrer Deutschlands beziehnungsweise Europas messen. Wer jetzt Lust am Rennfahren bekommen hat oder einfach nur zuschauen möchte, sollte auf der Homepage www.sportbund-bautzen.de/vereinssuche vorbeischauen. Es lohnt sich!


Meistgelesen