cw

Zusage steht: Ende 2017 schnelles Internet

Telekom startet in Heidenau Internet-Ausbau ein Jahr früher als geplant
Bilder
Der erste neue  Verteilerkasten an der Mozartstraße in Heidenau wird gesetzt. Foto: Wo

Der erste neue Verteilerkasten an der Mozartstraße in Heidenau wird gesetzt. Foto: Wo

Es war nicht der erste Spatenstich, der in Heidenau in  den letzten Monaten erfolgte, aber ein ganz wichtiger. Vor wenigen Tagen gaben Bürgermeister Jürgen Opitz und der Regionalmanager der Telekom Kai Gärtner an der Mozartstraße den Startschuss zum Internet-Ausbau. Ende des Jahres werden rund 7.500 Haushalte einen schnellen Internet-Zugang haben. Damit ist die Stadt fast flächendeckend versorgt. „Geplant war der Internet-Ausbau in Heidenau erst für 2018. Aber die Telekom entschied das Projekt vorzuziehen“, erklärt Ralf Thiem, Projektleiter Breitband der Telekom. Die baut das Netz in Heidenau eigenwirtschaftlich aus. Heidenau hat nur logistische Aufwendungen. „Es sind ja nicht nur private Nutzer, die vom schnellen Internet profitieren. Vor allem unsere Unternehmer sind auf schnelle Datenübertragung angewiesen, um ihre wirtschaftliche Zukunft zu sichern. Sie ist ein wichtiger digitaler Standortvorteil“, betont Jürgen Opitz. Auch wenn Heidenau in den nächsten Wochen wie ein Schweizer Käse aussehen wird, weil an vielen Stellen gebuddelt wird, „diese Baubelästigungen müssen wir ertragen, weil sie einfach notwendig sind“, so Opitz. Er appelliert aber  an alle Baubeteiligten, kooperativ zusammen zu arbeiten, damit nicht ganze Stadtteile lahm gelegt werden. In Heidenau werden 18 km Glasfaserkabel verlegt und 29 neue Verteilerkästen errichtet. Damit sind dann bis zu 100 MBit/s möglich. Dazu kommen 3.000 m Tiefbauarbeiten. „Wir bohren hier ein dickes Brett, das stimmt schon. Aber wir haben auch die Erfahrungen und die Partner dafür. Der Termin  Dezember 2017 steht definitiv“, bekräftigt Kai Gärtner. Über die konkreten Bauabschnitte wird die Stadt zeitnah in den Printmedien und über die Homepage von Heidenau die Bürger informieren und notwendige Sperrzeiten rechtzeitig bekanntgeben. (caw)


Meistgelesen