cw

Zigarettenautomat in Pirna gesprengt

Bilder
Die Polizei beseitigt die Überreste des Zigarettenautomaten. Foto: D. Förster

Die Polizei beseitigt die Überreste des Zigarettenautomaten. Foto: D. Förster

Unbekannte haben am Neujahrsmorgen den Zigarettenautomaten vor einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße gesprengt – laut Polizei offenbar mit Böllern bzw. Pyrotechnik. Anwohner des Wohnhauses, vor dem sich der Automat befand, waren gegen 3.30 Uhr durch die lautstarke Detonation aufgeschreckt worden. Der Apparat der vor dem so gennannten „Haus Montag“, Sitz und Geschäftsstelle vom Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge der NPD und der Kreistagsfraktion stand, wurde bei der Explosion komplett zerstört. Die Trümmerteile lagen über den gesamten Fußweg vor dem Haus bis auf die Fahrbahn. Von dem Zigarettenautomaten blieben lediglich die Rückwand samt Verankerung und die beiden Seitenwände stehen. Die Täter gingen offenbar leer aus, haben augenscheinlich weder Zigarettenschachteln noch Bargeld erbeutet, sondern vielmehr schnurstracks die Flucht ergriffen. Denn von ihnen fehlte jede Spur. Allein der Sachschaden am Automaten wird mit über 5.000 Euro angegeben. Beamte des Polizeireviers Pirna stellten die großen umher geflogenen Teile sowie zahlreiche Zigarettenschachteln und Geld sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise zu tatverdächtigen Personen nimmt die Polizeidirektion Dresden am Zeugentelefon unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (caw/df)


Meistgelesen