cw

Trinkgelder für die Flüchtlingshilfe gespendet

Bilder
Diese Trinkgeldboxen standen in den beiden Hotels. Foto: D. Förster

Diese Trinkgeldboxen standen in den beiden Hotels. Foto: D. Förster

Die Idee ist einfach, aber wirkungsvoll. Und natürlich braucht es Menschen, die sie umsetzten. Hotelfachleute, Kellner, Köche, Zimmermädchen und Bedienstete von den beiden Steiger-Hotels – dem Hotel Steiger Sebnitzer Hof und dem  Apparthotel Steiger Bad Schandau haben einstimmig beschlossen, Flüchtlingen zu helfen. Im September und Oktober haben sie ihre Trinkgelder für die Flüchtlingshilfe zur Seite gelegt – je nach Ermessen spendeten sie  bis zu 100 Prozent. In den beiden aufgestellten, so genannten Mitarbeiter-Trinkgeldboxen   (im Foto) in Form einer Schatztruhe mit hinterlegter Weltkarte,   kamen 945 Euro zusammen. „Mit einem Zettel daran wurden die Gäste darauf aufmerksam gemacht, welchem Zweck ihr Trinkgeld zugute kommt“, erklärt Hotelchefin Margaux Steiger. Und das Beste daran, das  Hotel verdoppelte die Summe. So kamen aufgerundet 2.000 Euro zusammen. Beim 3.  Begegnungstreffen für Flüchtlinge, für das der Sebnitzer Hof Essen und Getränke sponserte, wurde das Geld übergeben – 1.500 Euro an den Caritasverband Dresden und 500 Euro  für  Sebnitz, zur Unterstützung der Flüchtlinge.                (caw