pm/ck

Stoppomat in die Saison gestartet

Königstein. Aufgrund technischer Probleme musste der Saisonstart des Stoppomaten in Königstein verschoben werden - aber jetzt ist er endlich wieder im Einsatz.

Bilder
Der Stoppomat.

Der Stoppomat.

Foto: skl

Der Start für den Königsteiner Stoppomaten in seine neunte Saison ist etwas holprig ausgefallen: Aufgrund einer technischen Störung musste der Startschuss nämlich um zwei Monate verschoben werden. Doch nun ist das Problem behoben, seit 1. Juli ist die Zeitmessanlage wieder im Einsatz.

Gemessen werden kann hier die Zeit, die man mit dem Rad für das Zurücklegen der Strecke vom Start am Hotel »Lindenhof« in Königstein bis hinauf zum Parkhotel »Margaretenhof« im Kurort Gohrisch benötigt. Die Strecke ist 2,65 Kilometer lang und Radler müssen 163 Höhenmeter überwinden. Die Auswertung der am Start und Ziel von den Teilnehmern abgestempelten Karten wird auf der Homepage veröffentlicht. In der Regel ist der Stoppomat bis Ende Oktober freigeschaltet.

Schnellster Teilnehmer auf der Strecke war bisher Thomas Hoffmeister aus Radeberg mit seinem Rekord von 6:36 Minuten. Dieser wurde in der Premierensaison in 2014 aufgestellt.

 

Auswertungen online: www.stoppomat.de