cw

Sebnitz - eine Hochburg des Vandalismus?

Jetzt wurde Absperrung auf Weifbergturm beschädigt
Bilder
Wo wilde Kräfte sinnlos walten ...                 Foto: SV

Wo wilde Kräfte sinnlos walten ... Foto: SV

Es scheint, so wie das alte Jahr aufhörte, fängt das neue Jahr in Sebnitz an. Nur leider mit einem negativen Vorzeichen. Die Stadtverwaltung Sebnitz hat gleich zu Beginn des neuen Jahres feststellen müssen, dass die Absperrung zur Aussichtsplattform auf dem Weifbergturm Hinterhermsdorf beschädigt bzw. entfernt wurde. »Wir  vermuten, dass dieser Sachschaden durch Vandalismus einiger Unbelehrbarer entstanden ist. Die geschätzten Kosten für die  Reparatur belaufen sich auf  rund 250 Euro«, teilt Stadtsprecherin Kerstin Nicklisch mit. Da gab es 2017 endlich grünes Licht zur Sanierung des Turmes, sprich Fördermittel  und dann toben sich hier Rowdys aus! Leider auch nicht der erste Fall in Sebnitz, denn erst im November wurden die Wanderhütten auf der Hohen Straße stark beschädigt. Die Mitarbeiter der TDS wurden umgehend beauftragt, die Absperrung zu erneuern und neue Hinweisschilder anzubringen. Denn bis zur Sanierung, die im späten Frühjahr beginnen soll, muss dieser Teilbereich aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben!