Daniel Förster

Schnellpuzzeln auf dem Königstein

Die Festung Königstein war zum ersten Mal im Wettbewerb um „Deutschlands schnellste Puzzlestadt“ angetreten und führt jetzt im deutschen Ranking.
Bilder
Groß und Klein machten mit. Foto: Udo Schmitz

Groß und Klein machten mit. Foto: Udo Schmitz

Auf dem Königstein haben Puzzlefreunde eine neue Bestzeit im Schnellpuzzeln aufgestellt. Damit führt die Festung jetzt das deutsche Ranking der „Puzzle Championship“ an. Die geforderten mindestens 60 Puzzle waren in 32 Minuten und 30 Sekunden komplett, so Spielleiter Udo Schmitz von der Berliner Schmidt Spiele GmbH. Damit wurde am Sonntag im Rosengarten auf dem Königstein 57 Sekunden schneller gepuzzelt als am 16. April im Ostseebad Heringsdorf. Die Gemeinde auf der Insel Usedom hatte sich bis dato an der Spitze der Meisterschaft behauptet. Die Premiere hoch über der Elbe hat jede Erwartung übertroffen, so Schmitz. „Es herrschte eine super Stimmung. Alle, die mitgemacht haben, waren ganz flink und total begeistert“, sagt der Spielleiter. Vor allem hätte er nicht mit so einem enormen Besucherzuspruch gerechnet. „Es war ein Riesenandrang. Es wollten noch viel mehr Leute mitmachen.“ Gut und gerne hätten doppelt so viele mitspielen können oder er noch einen zweiten Durchgang aufrufen können. Doch dies würden die Spielregeln nicht erlauben. Schließlich hatten sich die Pfiffikusse mit einem zeitigen Eintrag in die Teilnehmerliste ihren Startplatz für die insgesamt 70 Puzzles gesichert. „Mehr als eine Stunde vor Beginn waren alle Plätze vergeben.“ Neben Touristen hätten sich mehr als die Hälfte Einheimische daran gemacht, die Puzzle mit je 60 bis 136 Teilen zusammenzufügen - so aus Königstein, Bad Schandau und Pirna, aber auch aus Radebeul und Radeberg. Viele Familien mit ihren Kindern waren im Puzzleeifer. Wer mit dem diesjährigen Titel „Deutschlands schnellste Puzzlestadt“ gekürt wird, steht erst am 26. November fest. Bis dahin läuft die Tour der Berliner Schmidt Spiele GmbH durch insgesamt 17 Städte. Das Team der Festung Königstein indes liebäugelt schon jetzt damit, im nächsten Jahr erneut mit Besuchern bei der Meisterschaft mitmischen zu wollen. Die Kinder auf dem Plateau hatten am Wochenende nicht nur beim Puzzeln Spaß. Der witzige Elefant aus Hörspielen und Zeichentrickfilmen, Benjamin Blümchen, hatte mit ihnen seinen 40. Geburtstag gefeiert. An beiden Tagen hatte er jeweils mit zwei großen Torten seine Gäste verwöhnt. Die Leckereien mit unterschiedlichen Motiven der Figur hatte der Pirnaer Bäckermeister Robert Scholz in seiner Backstube in der Südvorstadt kreiert. „Alle Kinder sind satt geworden, aber auch viele Erwachsene“, sagt Spielleiter Udo Schmidt.


Meistgelesen