pm/gb

Sachsenforst investiert im Forstbezirk Neustadt

Im Forstbezirk Neustadt hat der Staatsbetrieb Sachsenforst mit der Umsetzung verschiedener Projekte zur Verbesserung der Erholungsfunktion des Waldes begonnen. Die Arbeiten für zwei große Vorhaben laufen bereits.
Bilder
Foto: pixabay

Foto: pixabay

Am Walderlebnispark in Reinhardtsdorf ist mit dem Bau einer Schutzhütte begonnen worden, die mit einem ganz speziellen Erlebnischarakter für Kinder überraschen wird. Diese sowie Waldruheinseln, ein Tierweitsprung sowie ein Spinnennetz werden bis Ende November fertig gestellt. Weitere Stationen sowie ein überarbeitetes Informationstafelsystem sollen nächstes Jahr folgen. Ebenso wurde an der Goldbornbrücke zwischen Königstein und Struppen mit den Bauarbeiten begonnen. Die historische denkmalgeschützte Brücke über einen Waldbach am Vogelstein wurde 1828 aus Sandsteinquadern errichtet und ist nun altersbedingt baufällig sowie einsturzgefährdet.  Die Kosten für die beiden Projekte belaufen sich auf insgesamt über 80.000 Euro, gestützt durch Sondermittel aus dem Sofortprogramm »Start 2020« für den Freistaat Sachsen und Investitionsbudget des Sachsenforst. Weitere größere Projekte zur Verbesserung der Wege- und Waldinfrastruktur sind in den kommenden Monaten von Sachsenforst im Forstbezirk Neustadt bis Mitte nächsten Jahres geplant. So etwa der Bau von zwei umweltgerechten Besuchertoiletten an den Waldparkplätzen Ottomühle und Papststein, die Erneuerung des Picknickplatzes Zschirnsteinblick mit Instandsetzung des Wassertretbeckens am Ortsrand von Reinhardtsdorf, die Dachsanierung am Walderlebniszentrum Leupoldishain, die Erneuerung von Teilen des Lindhornweges oberhalb des Besucherparkplatzes Buchenparkplatz sowie die Erneuerung der Wegeoberflächen auf 2.700 lfm der Radrouten Sächsisches Mittelgebirge und Mittellandradroute auf den Waldwegebereichen »Hoher Hahn«, »Hängeweg« und »Schmidtweg« für 12.000 Euro.