caw/fi/ck

Pirnaer Hofnacht 2022 - Sehnsucht nach Normalität

Pirna. Nach zwei Jahren coronabedingter Abstinenz gab es am vergangenen Wochenende endlich wieder eine Hofnacht in Pirna.

Bilder

Durch die Straßen und Gassen der Pirnaer Altstadt wandelten die Pirnaer und Gäste aus dem Umland und bestaunten die zum Teil auch privaten geöffneten Höfe und deren Ambiente. Es war wie eine kleine Völkerwanderung. Man spürte förmlich, wie sich die Leute nach Normalität sehnten.

Auch der CSD Pirna e.V. - Quertreff auf der Lange Straße 43 - beteiligte sich wieder. Schon von weiten sah man die vielen Gäste, die dem Hof einen Besuch abstatteten. Begrüßt wurden sie standesgemäß von Gräfin Cosel, deren Zofe und zeitweise vom CSD-Vorsitzenden Christian Hesse. Im Hof selbst moderierte die Künstlerin Amanda Prestige die Show. Begeistert stimmten die Besucher mit in die Lieder ein. Diverse Getränke und Gegrilltes wurden zu moderaten Preisen angeboten. "Wir hatten im Durchlauf etwa 1.000 Besucher", war CSD-Chef Christian Hesse begeistert, dessen Team vom CSD Pirna für das Engagement ein großes Dankeschön verdient, wie auch die vielen Pirnaer, die ihre Höfe öffneten - mit und ohne Musik.


Meistgelesen