cw

„Pirna zeigt Schleife“ zum Welt-Aids-Tag

CSD-Verein will am 29. November mit Spendenaktion und Infostand aufklären
Bilder
Christian Hesse mit dem Werbeflyer, der in der Stadt verteilt wird und der Spendendose, die in Geschäften steht.    Foto: Wo

Christian Hesse mit dem Werbeflyer, der in der Stadt verteilt wird und der Spendendose, die in Geschäften steht. Foto: Wo

Weltweit leben etwa 35 Millionen Menschen mit HIV. Noch lange haben nicht alle Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten. Und noch immer erleben Betroffene Ausgrenzung und Stigmatisierung. Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. In Deutschland leben rund 80.000 Menschen mit HIV, 30.000 sind bisher  an den Folgen von Aids gestorben. „Der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember ist der passende Anlass, um auf die Verantwortung von Politik, Medien, Wirtschaft,  Gesellschaft aufmerksam zu machen und daran zu erinnern, dass  das HI-Virus noch lange nicht  besiegt ist“, appeliert Christian Hesse, Chef des Pirnaer CSD-Vereins. Mit bloßen Erklärungen ist da wenig getan, deshalb sucht der Verein nach Ideen, die öffentlich wirksam sind. „Wir werden am 29. November, zum verkaufsoffenen Sonntag in Pirna zum 1. Advent, wenn viele Leute unterwegs sind, mit unserem Infostand in der  Jacobäer-Straße stehen“, kündigt Christian Hesse an. Zusammen mit der Aids-Hilfe Dresden wollen die jungen Leute aufklären und vor allem Vorurteile gegenüber Erkrankten helfen abzubauen. „Wir bieten außerdem Glühwein und Stollen an und gemütliche Sitzgelegenheiten, damit man reden kann, gibt es auch“, lädt Christian Hesse ein. Der Erlös der Aktion geht zu 100 Prozent an die Aids-Hilfe. Außerdem stehen schon seit einer Woche in fünf Pirnaer Geschäften Spendendosen. Für jede Spende, die eingeworfen wird, gibt es die kleine rote Aids-Schleife in Gedenken an die Erkrankten und an Aids Gestorbenen. Zu finden sind die Spendendosen im Klimm-Bamm-Borium auf der Jacobäerstraße, in Tante Jutta feine Stoffe auf der Schössergasse,  im Funky Town, Schuhgasse, in der Parfümerie Thiemann, auf der Schuhgasse und  bei Eleven Kaffee  auf der Schuhgasse. „Wir hoffen und wünschen uns, dass viele Pirnaer die Aktion unterstützen“, so der CSD-Chef.  Auch in Sachsen gibt es etwa 2.100 HIV-Infizierte, 160 Menschen starben im Freistaat bisher an Aids. Große Unterstützung für die Aktion am 29. November gab es seitens der Stadt, dem Gesundheitsamt im Landratsamt und der Volksbank Pirna. Dafür bedanken sich die Organisatoren und rufen die Bürger auf: „Zeigen Sie Schleife!“  Mehr zu diesem Thema auch hier:Gesundheits-Tipps                        


Meistgelesen