cd

Neujahrskonzert in Bad Schandau

Festliche Musik für fünf Trompeten und Orgel
Bilder
Foto: PR

Foto: PR

Mit einem Feuerwerk festlicher Musik für fünf Trompeten und Orgel eröffnen Daniela Vogel und das Neue Dresdner Trompetenquintett am Freitag, den 1. Januar um 16 Uhr nun schon zum dritten Mal das musikalische Jahr in der St. Johanniskirche Bad Schandau. Zu Beginn des Konzerts erklingt traditionell das als Eurovisionshymne bekannte "Prelude" aus Marc-Antoine Charpentiers "Te Deum". Ein besonderes Highlight wird die Aufführung von Edvard Elgars berühmtestem Werk - dem Pomp and Circumstance March No. 1, das wohl zu den festlichsten Musikstücken überhaupt gehört.  In aller Welt bekannt wurde das Werk durch die Unterlegung des Mittelteils mit dem Text "Land of Hope and Glory", was alljährlich zur "Last Night of the Proms" in der Londoner Royal Albert Hall von Zehntausenden Besuchern mitgesungen wird und mittlerweile als Englands heimliche Nationalhymne gilt. Weitere musikalische Glanzpunkte bilden Bearbeitungen für Trompetenensemble und Orgel von Johann Sebastian Bach und Felix Alexandre Guilmant sowie der "Boléro de Concert" von Louise Lefébure-Wely. Die Trompeter Sebastian Böhner, Moritz Hendrich, Tilman Peter, Christoph Reiche und Joseph Simeth sowie die Organistin Daniela Vogel beherrschen ihre Instrumente in allen Lagen exzellent. Vielfältige deutschlandweite Konzertengagements und erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen kennzeichnen die künstlerische Tätigkeit aller sechs Musizierenden. Virtuose Spieltechnik und ausgelassene Spielfreude lassen ihre Konzerte stets zu einem Erlebnis werden. Karten zum Preis von 8 Euro (erm. 6 Euro) sind noch bis 31.12. beim Tourist-Service Bad Schandau erhältlich. Karten können außerdem 30 Minuten vor Konzertbeginn an der Abendkasse in der Kirche erworben werden.


Meistgelesen