df/ck

Modellbahn-Flohmarkt im Kurort Rathen

Kurort Rathen. Zum Sonderfahrtag wechseln beim allerersten Modellbahn-Flohmarkt in den Eisenbahnwelten im Kurort Rathen gebrauchte Miniatur-Loks die Eigentümer.

Bilder
Blick von oben in den Park. Im Vordergrund: Schloss Weesenstein sowie die Inhaber Beatrice und Lothar Hanisch.

Blick von oben in den Park. Im Vordergrund: Schloss Weesenstein sowie die Inhaber Beatrice und Lothar Hanisch.

Foto: Daniel Förster

Auch unter Modelleisenbahnern gibt es Schnäppchenjäger und Sammler, gebrauchte Züge gehen gern von Hand zu Hand. Das weiß der Chef der Eisenbahnwelten im Kurort Rathen, Lothar Hanisch, nur zu gut. Für jene Fans stellt er am 3. Oktober, zum nächsten Sonderfahrtag, in seiner mehr als 7.200 Quadratmeter großen Anlage den ersten Modellbahn-Flohmarkt auf die Beine.

Auf dem Busparkplatz vor dem Eingang werden sich Aussteller und Händler von 10 bis 17 Uhr präsentieren. Zeitgleich können Besucher auf Schnäppchenjagd gehen. Lothar Hanisch rechnet fest damit, dass gleich bei der Premiere Modelle von Loks und Waggons sowie Material und Zubehör von allen denkbaren Spurweiten ausgestellt und angeboten werden. Mit dem neuen Flohmarkt gehe es ihm aber nicht nur darum, Eisenbahnfreunde aus Nah und Fern beim Stöbern zu begrüßen. Er wolle sie auch zum Fachsimpeln zusammenzubringen. Potenzielle Anbieter und Teilnehmer sind willkommen und melden sich bitte bei Lothar Hanisch unter Tel. 0172/2754234 oder Mail an lothar.hanisch@t-online.de an.

Darüber hinaus rollen am 3. Oktober besondere Modelle über die Gleise der Eisenbahnwelten – quasi Sonderzüge, die es nicht zu kaufen gibt: Eigenbauten aus dem hauseigenem Modellbau. Darunter Lok-Modelle der tschechischen Staatsbahn, die nach ihren markant aussehenden Führerständen den Spitznamen »Tschechische Taucherbrille« tragen oder ungarische NOHAB-Diesellokomotiven. Diese fahren für gewöhnlich nicht auf der Anlage, genauso wie extrem lange Züge. »So werden teilweise drei Lokomotiven bis zu 30 Waggons ziehen«, verspricht Hanisch.

Einen Bonus gibt es für Besucher, die selbst Miniaturzüge der Gartenbahn im Maßstab 1:25 (Spurgröße G) besitzen: Sie dürfen ihre Gastfahrzeuge auf der 900 Meter langen Hauptstrecke fahren lassen. Dazu muss sich jedoch der Eigentümer vorher anmelden, da die Fahrzeuge digitale Anforderungen erfüllen müssen.

 

Öffnungszeiten der Eisenbahnwelten in der Saison 2022 (bis 31. Oktober): Täglich (außer montags, jedoch an Feiertagen) von 10 bis 18 Uhr