cw

Märchenhaftes bei "Sandstein & Musik"

Bilder
Christian Kitzbichler mit seinem Hang. Foto: Agentur

Christian Kitzbichler mit seinem Hang. Foto: Agentur

Am  8. November 17 Uhr präsentiert das Festival „Sandstein und Musik“ in der Ev. Kirche Stadt Wehlen ein indisches Märchen für Erwachsene – von Mantao, dem Königsgaukler, vor einer märchenhaften Kulisse. Worte voller Bewunderung für die Geschöpfe der Erde. Worte voll Liebe und Menschlichkeit im Wissen um die verborgenen Geheimnisse des Lebens. Anke Kamilla Müller erzählt und liest seine Geschichte. Fließende, pulsierende Klänge, die mit den Worten verschmelzen, liefert dazu Christian Kitzbichler auf dem Hang. Das Hang (Plural: Hanghang) besteht aus zwei miteinander verklebten Halbkugeln von gut 50 Zentimetern Durchmesser aus Stahlblech. Die obere Halbschale enthält sieben oder acht kreisförmig angeordnete Klangfelder, die mit Hämmern in das gehärtete Blech eingearbeitet sind. Dieses Prinzip ähnelt dem der Steelpan („Stahlpfanne“), dem Nationalinstrument Trinidads, dessen Geschichte immerhin tief ins 20. Jahrhundert zurück reicht. Während Steelpans aber so konstruiert sind, dass sich die einzelnen Töne möglichst wenig beeinflussen, ist das Hang bewusst dahin entwickelt, alle Tonbereiche zu einer Gesamtheit zu verschmelzen – was das Instrument in der Tat einzigartig klingen lässt.