mf/ck

Lichterfest mit Bergandacht

Berggießhübel. Am zweiten Adventssonntag findet in Berggießhübel wieder das Lichterfest mit traditioneller Bergandacht und Bergaufzug statt.

Bilder
Höhepunkt des Festes ist der alljährliche Bergmannsaufzug der Knappschaften mit der Schalmeienkapelle Bad Gottleuba.

Höhepunkt des Festes ist der alljährliche Bergmannsaufzug der Knappschaften mit der Schalmeienkapelle Bad Gottleuba.

Foto: Marko Förster

Nach zwei Jahren Pause findet am zweiten Adventssonntag (4. Dezember) wieder das Lichterfest in Berggießhübel statt. Ab 14 Uhr laden lokale Händler und Vereine auf dem Außengelände des »Marie Louise Stolln« und am Sebastian-Kneipp-Platz zu Speis, Trank und zum Bummeln ein. Der Weihnachtsmann hat sich angekündigt, die Grundschule Berggießhübel freut sich am Bastelstand über viele Gäste und im Schreibwaren Hauswald ist die Wichtelwerkstatt eröffnet. Der Chor der Grundschule und der Pirnaer Liedermacher Peter Lippert sorgen musikalisch für weihnachtliche Stimmung.

Besonderer Höhepunkt ist traditionell der Bergumzug durch Berggießhübel – die einzige derartige Veranstaltung in der Weihnachtszeit in der Sächsischen Schweiz. Um 16.30 Uhr findet die Bergandacht in der Ev. Kirche Berggießhübel statt und von hier starten gegen 17.15 Uhr über 90 Teilnehmer aus acht Knappschaften sowie die Schalmeienkapelle Bad Gottleuba den Bergumzug. Dieser führt über Giesensteiner Straße, Sebastian-Kneipp-Platz, die Siedlung und zurück über den »Tanzsalon« und die Talstraße bis zum Parkplatz gegenüber des Besucherbergwerks, wo das Abschlusskonzert das Lichterfest ausklingen lassen wird.


Meistgelesen