as

Landrat ist jetzt Tourismus-Chef

Landrat Michael Geisler (CDU) wurde auf der Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz (TVSSW) zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Bilder
Michael Geisler (59) leitet nun die Geschicke des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz. Foto: Marko Förster

Michael Geisler (59) leitet nun die Geschicke des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz. Foto: Marko Förster

 Der 59-Jährige tritt damit die Nachfolge von Klaus Brähmig (CDU) an, der im Dezember 2018 zurückgetreten war. In seiner Antrittsrede ging Geisler auf die Herausforderungen der Zukunft ein, u.a. die Sicherung von Fachkräften und die Erhaltung der Infrastruktur. Besonders wichtig sei aktuell das Thema Mobilität und die Frage, wie die Verkehrsströme im Tourismus optimiert werden können. Der neue Tourismus-Chef kündigte außerdem an, die Arbeit des TVSSW nicht nur thematisch, sondern auch personell breiter aufzustellen. Dazu gehöre ein neues Teamverständnis im Vorstand, in dem sich die gewählten Vertreter noch stärker mit ihren individuellen Kompetenzen einbringen. Auch eine  Mitgliederbefragung sei angedacht. »Die Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitglieder werden Basis für die Strategieentwicklung des Tourismusverbandes sein: Dazu werden wir im Herbst eine neue Destinationsstrategie vorlegen«, sagte Geisler, der das Amt für die nächsten drei Jahre übernehmen wird. Die Tourismusregion Sächsische Schweiz konnte zuletzt einen neuen Rekord verbuchen. Mit mehr als 1,71 Millionen meldepflichtiger Übernachtungen wurde im letzten Jahr das erfolgreichste Ergebnis für die Region seit 1990 erzielt. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Damit ist der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges die derzeit wachstumsstärkste Tourismusregion in Sachsen.