pm/ck

Ist in Tharandt noch ein Platz frei?

Tharandt. Parksensoren zeigen zukünftig in Echtzeit die Auslastung des P+R-Platzes in Tharandt an. Insgesamt 20 P+R-Plätze wurden mittlerweile durch den VVO mit dieser Technik ausgestattet.

Bilder
Parksensor auf dem P+R-Platz in Tharandt.

Parksensor auf dem P+R-Platz in Tharandt.

Foto: Lars Neumann

Die Zahl der mit Parksensoren ausgestatteten Park+Ride-Plätze im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) ist auf 20 gestiegen. Ab sofort können Fahrgäste auch für die P+R-Anlage in Tharandt online prüfen, ob noch Plätze frei sind. Der VVO hat rund 20.000 Euro in die Technik investiert. »Ich freue mich über die Ausrüstung des P+R-Platzes in unserer Stadt durch den VVO«, so Tharandts Bürgermeister Silvio Ziesemer. »Nachdem wir bereits im letzten Jahr die Anlage erweitert haben, wird sie damit für die Pendler noch attraktiver.«

Insgesamt wurden 106 einzelne Stellplätze der Anlage mit einem vom Fürther Unternehmen Smart-City-System entwickelten batteriebetriebenen Sensor ausgestattet. Die Daten werden in Echtzeit an den VVO übertragen und dort in der Karte auf der Internetseite www.vvo-online.de sowie in der Fahrplanauskunft angezeigt. Durch die Ausstattung jedes Stellplatzes mit einem Sensor kann ein freier Parkplatz punktgenau angezeigt werden – zudem erhält der VVO Informationen über die durchschnittliche Parkdauer und Zeiten hoher Nachfrage, sodass er P+R-Anlagen gezielt weiterentwickeln kann.

 

Mehr Infos zu den P+R-Anlagen im VVO gibt es auf www.vvo-online.de/Park-and-Ride, in den Apps »VVO mobil« und »CityPilot – Einfach parken« sowie an der Info-Hotline (Tel. 0351 / 8526555)


Meistgelesen