df/ck

Herzensmonat für bedürftige Kinder

Pirna / Pillnitz. Zum Beginn des neuen Schuljahres hat der nahkauf in Pillnitz Schulsachen an die Pirnaer Tafel gespendet, um hilfsbedürftige Familien zu unterstützen.

Bilder
Maria Bologowa (li.) und ihre Tochter Daria (7, 2. v. li.) stammen aus der Ukraine, leben jetzt in Pirna. Auch Anna Patricia (11, 3. v. re.) aus Venezuela (Südamerika), die jetzt mit ihrer Familie in Gersdorf (Bahretal) lebt, freut sich über die Schulsachen, die sie von Gina Teichert (re.), stellvertretende nahkauf-Leiterin in Pillnitz, und Inna Selmann (3. v. li.), Filialleiterin, erhalten hat. Sandra Furkert (2. v. re.), Leiterin der Pirnaer Tafel, ist ebenfalls dabei.

Maria Bologowa (li.) und ihre Tochter Daria (7, 2. v. li.) stammen aus der Ukraine, leben jetzt in Pirna. Auch Anna Patricia (11, 3. v. re.) aus Venezuela (Südamerika), die jetzt mit ihrer Familie in Gersdorf (Bahretal) lebt, freut sich über die Schulsachen, die sie von Gina Teichert (re.), stellvertretende nahkauf-Leiterin in Pillnitz, und Inna Selmann (3. v. li.), Filialleiterin, erhalten hat. Sandra Furkert (2. v. re.), Leiterin der Pirnaer Tafel, ist ebenfalls dabei.

Foto: Daniel Förster

Die FMS Handelsgesellschaft, konkret die Filiale vom nahkauf Dresden-Pillnitz (Pillnitzer Landstraße 313 B), hat anlässlich des Schulanfanges bzw. zum Beginn des neuen Schuljahres für bedürftige Menschen Stifte, Hefte und andere Utensilien, die in der Schule benötigt werden, gespendet. "Im Rahmen unserer monatlichen Aktion 'Herzensmonat' tun wir etwas Gutes für die Menschen in der Umgebung", berichtet Inna Selmann, Marktleiterin vom nahkauf in Pillnitz. Den gesamten Monat September gilt in über 440 nahkauf-Märkten bundesweit das Motto "Mit jedem Einkauf Gutes tun". In seinem Herzensmonat September möchte nahkauf verstärkt Kindern in Not helfen.

Der Kontakt vom nahkauf Pillnitz zur Pirnaer Tafel sei über eine Tafel-Helferin, die im nahkauf Pillnitz einkauft, zustande gekommen. In der derzeitigen schwierigen Situation der Pirnaer Tafel habe sie im Markt angefragt, ob sie beim Bedarf an Lebensmitteln helfen würden. Daraufhin entschloss sich die Filialleitung, die Aktion "Herzensmonat" der Pirnaer Tafel um deren Chefin Sandra Furkert zugute kommen zu lassen, also für Kinder Schulbedarf zu spenden und somit die Familien zu unterstützen.