df/ck

Gottesdienste unter freiem Himmel

Landkreis SSOE. Zu Himmelfahrt (26. Mai) werden an vielen Orten im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Gottesdienste in der Natur abgehalten.

Bilder
Gottesdienst auf einem idyllischen Plätzchen im Park von Schloss Thürmsdorf bei Struppen.

Gottesdienst auf einem idyllischen Plätzchen im Park von Schloss Thürmsdorf bei Struppen.

Foto: Daniel Förster

Mit zahlreichen Gottesdiensten, speziell im Grünen bzw. in der Natur - im Park, im Wald oder ganz unter freiem Himmel - begehen am Donnerstag, 26. Mai, viele Kirchgemeinden im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ein Fest zur Himmelfahrt des Herrn: Die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel 40 Tage nach seiner Auferstehung (Ostern).

 

Im Schlosspark Weesenstein wird ab 10 Uhr der Regionalgottesdienst der Kirchgemeinden Heidenau-Dohna-Burkhardswalde und Maxen gefeiert. Den gestaltet Pfarrerin Erdmute Gustke. Der Kirchenchor singt und es spielt der Posaunenchor. Parallel findet ein Kindergottesdienst statt.

 

Auf einer Wiese oberhalb vom Schlosspark Thürmsdorf bei Struppen, direkt am Malerweg, wird ab 10 Uhr ebenfalls gesungen und Fürbitte gehalten. Dort steht ein großes Eichenkreuz, vor dem sich Ausflügler und Gläubige mittlerweile traditionell zum Freiluftgottesdienst versammeln. Für viele ist die Teilnahme der Start- und Treffpunkt für Tageswanderungen ins Elbsandsteingebirge. Die Predigt hält Pfarrer Andreas Günzel aus Struppen. Während der Andacht wird er auch ein Mädchen taufen. Es musizieren die Vereinigten Kirchenchöre des Oberen Elbtals sowie der Posaunenchor Rosenthal und Langenhennersdorf unter Leitung von Kantor Eckhard Pätzold. Bevor es nach dem Gottesdienst auf Wanderschaft geht, können die Teilnehmer in die Adoratio Schokoladenkunst Manufaktur Thürmsdorf schauen, oder einen Abstecher in die nahe gelegene Malerwegskapelle, das ehemalige Biedermann-Mausoleum, machen. Sie wird für Gäste offen stehen. Außerdem werden Besucher nach der geistlichen Feier erstmals im Thürmsdorfer Park musikalisch unterhalten und vom Heimatverein Thürmsdorf kulinarisch versorgt. Der Leipziger Singer-Songwriter, Gitarrist, Sänger und Mundharmonikaspieler Philipp Lerch (Lerch & Ko) bringt authentischem Akustik-Pop auf Deutsch und Englisch zu Gehör. Außerdem spielt die Band "Fehlton" mit Musikern aus dem Ort. Mitglieder vom Heimatverein Thürmsdorf bieten Erbsensuppe und Sächsische Krautnudeln aus der Gulaschkanone an sowie Bier vom Fass.

 

Einen Gottesdienst im Grünen zelebriert die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Sebnitz-Hohnstein an der Dorfkirche in Lichtenhain. Beginn: 10.00 Uhr. Pfarrer Sebastian Kreß und die Posaunenchöre gestalten das Programm. Im Anschluss geht es zum gemeinsamen Picknick. Salate und Kuchen sollen mitgebracht werden.

 

In Rölligs Kinderhof, einem ehemaligen Rittergut, in dem Stolpener Ortsteil Heeselicht (Hofestraße 2) laden ab 10 Uhr die Ev.-Luth. Philippuskirchgemeinde Lohmen und das Ev.-Luth. Kirchspiel Dittersbach-Eschdorf zum regionalen Bläsergottesdienst mit der neuen Superintendentin Brigitte Lammert ein. Das Ganze wird sich bei schönem Wetter draußen auf der Wiese abspielen.

 

Im Garten hinter dem Umgebindehaus von Familie Paufler in Stolpen OT Helmsdorf (Wilschdorfer Straße 30) gestaltet die Kirchgemeinde Stolpener Land mit Stolpens ehemaligem Pfarrer Christian Heurich ab 10 Uhr einen Gottesdienst. Der Posaunenchor spielt und hinterher gibt es einen Imbiss.

 

Das Ev.-Luth. Kirchspiel Kreischa - Seifersdorf (mit Kreischa, Oelsa, Possendorf, Rabenau und Seifersdorf) hält am 26. Mai gleich drei unterschiedliche Angebote bereit. So finden sich Gläubige und Interessierte 10 Uhr an der Babisnauer Pappel bei Babisnau, einem Ortsteil der Gemeinde Kreischa, zum Himmelfahrts-Gottesdienst ein. Die Babisnauer Pappel ist gut über den Höhenweg von Babisnau zu erreichen. Dr. Wolf-Jürgen Grabner, Pfarrer in Leubnitz-Neuostra, spricht zu den Versammelten. Nach dem Innehalten ist Zeit für einen gemeinsamen Imbiss. Zum Hinsetzen ist es ratsam, eine Decke oder einen Klappstuhl mitzunehmen. Es wird Kollekte für die Weltmission gesammelt. Zur gleichen Zeit gibt es im Rabenauer Grund am Felsen Predigtstuhl am Paul-Laue-Steig einen Gottesdienst. Ab 10 Uhr agieren unterhalb des Rabenauer Ortsteils Siedlung Waldfrieden Pfarrer Dr. Martin Beyer und der Posaunenchor. Ab 14 Uhr wird im Waldstadion Oelsa an der Oelsaer Straße im Rabenauer Ortsteil ein weiterer Gottesdienst abgehalten - organisiert von der Baptistengemeinde Schmiedeberg und der Kirchgemeinde Oelsa. Martin Pepper, berühmter Theologe, christlicher Liedermacher, Sänger, Pianist und Buchautor der deutsche Lobpreisszenen, ist Hauptakteur der Waldandacht. Sein Programm, bei dem viel mitgesungen werden kann, umrahmt der Posaunenchor. Es gibt Kaffee und Kuchen.

 

Bereits um 9.45 Uhr beginnt der Gottesdienst auf dem Waldandachtsplatz Kurort Hartha (Richtung Spechtshausen; Bei Schlechtwetter 10 Uhr in der Kirche Fördergersdorf). Pfarrerin Agnes Zuchold von der Kirchgemeinde Tharandt-Fördergersdorf hält die Predigt.