mf

Frühjahrsputz: Toter Fuchs und Pistole gefunden

An der Gottleuba wurde aufgeräumt, Überraschungen inklusive.
Bilder
V.l.: Vereinsvorsitzender Sven Hamann (45), Noah (9), Jonas  (9), Kai Strohbach (28) und Frank Mehner (41, hinten) haben alle Hände voll zu tun. Foto: M. Förster

V.l.: Vereinsvorsitzender Sven Hamann (45), Noah (9), Jonas (9), Kai Strohbach (28) und Frank Mehner (41, hinten) haben alle Hände voll zu tun. Foto: M. Förster

Der Angelverein Pirna hat am Samstag bei seiner diesjährigen Auftaktveranstaltung »Gemeinsam gegen den Müll« die Gottleuba auf einer Gesamtstrecke von zirka zehn Kilometer von Unrat gesäubert. Dabei wurden rund drei Kubikmeter Müll aus dem Wasser geholt. Auch ein toter Fuchs und eine Schreckschusspistole wurden bei dieser Aktion gefunden und sicher gestellt. Die Waffe wurde dem Revier in Pirna übergeben. Das tote Tier sammelte später das Ordnungsamt ein. »Wir wollen ein Zeichen setzen. Die Vermüllung unserer Flüsse, Seen und Uferzonen nimmt immer mehr zu. Das Verständnis seinen eigenen Unrat zu entsorgen hingegen weiter ab. Das wollen wir gern ändern und binden deshalb verstärkt Kinder und Jugendliche des Vereins in diese Aktion mit ein«, sagte Vereinsvorsitzender Sven Hamann (45).