cw

Freital führt „FamilienCard“ ein

Gesucht werden noch familienfreundliche Angebote
Bilder
Freital möchte sich noch mehr als familienfreundliche Stadt profilieren.                                                                  Foto: Archiv

Freital möchte sich noch mehr als familienfreundliche Stadt profilieren. Foto: Archiv

In Freital soll es künftig eine „FamilienCard“ geben, so wie sie schon in anderen Kommunen, zum Beispiel in Pirna existiert. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung vom 3. Dezember 2015 den entsprechenden Beschluss zur Einführung eines städtischen Familienpasses gefasst. „Von den Vorteilen eines solchen Passes können alle Familien mit einem oder mehreren im Haushalt lebenden Kindern mit Hauptwohnsitz in Freital jährlich profitieren“, informiert Stadtsprecherin Inge Nestler. Die „FamilienCard“ wird noch Mitte dieses Jahres kostenlos ausgereicht. Eine bunte und kreative Angebotspalette soll Familien anregen, neue Möglichkeiten der gemeinsamen Freizeitgestaltung in der eigenen Stadt und im nahen Umkreis zu entdecken und zu nutzen. Derzeit arbeitet die Agentur „ankola-design“ im Auftrag  der Stadtverwaltung an der Realisierung des Projektes. „Zur Erstellung eines Angebotskataloges bitten wir regionale Vereine, Verbände, Unternehmen oder Veranstalter am Projekt ‚FamilienCard‘ mitzuwirken und Familien vor Ort zu unterstützen“, ruft  Anne-Konstanze Lahr von der Agentur „ankola-design“ auf. Rabatte, Aktionen,  spezielle Veranstaltungen u. v. m. aus den verschiedensten Bereichen von Kultur, Bildung, Sport aber auch Handel und Gastronomie können zusammengestellt werden. „Die Anbieter bestimmen selbst und eigenverantwortlich, wie das Angebot letztlich gestaltet wird“, so Frau Lahr. Durch das Mitwirken und Engagement der Vereine, Unternehmen bzw. Einrichtungen leistet jeder einen kleinen Beitrag dazu, dass Freital als attraktive und familienfreundlichere Stadt wahrgenommen wird. Wer sich an dem Projekt beteiligen will, meldet sich bitte formlos oder über ein Rückmelde-Formular, (im Internet unter info@ankola.de