caw/fi/ck

Endlich wieder ein Kinderferienlager

Pirna. Dank großzügiger Spenden können auch im Jahr 2022 wieder zahlreiche Projekte mit dem Roma-Zentrum Decín besiegelt werden.
Bilder
Gemeinsam boxen Klaus Fiedler und Miroslav Grajcar viele Projekte durch.

Gemeinsam boxen Klaus Fiedler und Miroslav Grajcar viele Projekte durch.

Foto: Privat

Seit 2004 gibt es eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen der SPD-AG Euroregion Elbe-Labe und dem Roma-Verein Indigo Decín, dem Träger des Roma-Zentrums in Decín. Kürzlich trafen sich im Roma-Zentrum der Pirnaer SPD-AG Koordinator Klaus Fiedler und der Leiter des Zentrums in Decín, Miroslav Grajcar.
 
Durch Spenden können auch 2022 fünf Projekte finanziert werden. Am 1. Juni der Kindertag, im August das Jugendferienlager für 22 Kinder und Jugendliche, am 2. August die Beteiligung am Europäischen Holocausttag für die Roma und Sinti in der Gedenkstätte Lety und ein Kinderherbstfest im Roma-Zentrum im September. Am 6. Dezember findet für alle Kinder im Stadtteil in Boletice nad Labem im Roma-Zentrum wieder der Nikolaustag statt. »Ich danke allen deutschen Spendern für die jahrelange Unterstützung. Das ist einmalig«, ist Miroslav Grajcar beeindruckt.
 
»Auch in der Corona-Zeit konnte dank der Umsichtigkeit des Teams um Miroslav Grajcar, im Rahmen der Möglichkeiten, die Arbeit fortgesetzt werden. Mein Respekt an alle Mitarbeiter. Und nun endlich kann nach zwei Jahren wieder ein Kinderferienlager im August in Jílové (Eulau) stattfinden. Damit das Projekt realisiert werden kann, werden aber noch Spenden benötigt«, betont Klaus Fiedler.
 
Spendenkonto für das Kinderferienlager: Ostsächsische Sparkasse Dresden, Konto-Inhaber: Impreuna e.V., IBAN: DE38 8505 0300 3120 0014 13, Kennwort: Roma-Ferienlager