gb

Bimmelbahn und Lichterglanz

Spendenübergabe und positive Bilanz der Premiere
Bilder
Gabriele Clauss (VVO), Kinder aus dem Haus Bergwiese und Anke Eichler (Tourismusverband Erzgebirge) (v.l.n.r.) bei der Übergabe. Foto: VVO/Löffler

Gabriele Clauss (VVO), Kinder aus dem Haus Bergwiese und Anke Eichler (Tourismusverband Erzgebirge) (v.l.n.r.) bei der Übergabe. Foto: VVO/Löffler

 Am ersten Adventswochenende 2019 fand unter dem Titel »Bimmelbahn und Lichterglanz« Deutschlands erster befahrbarer Weihnachtsmarkt statt. Nun wurden die Erlöse von den Stationen und Spenden der Besucher von den Veranstaltern an das Haus Bergwiese in Kurort Kipsdorf überreicht. Am Stand für das Stockbrot, beim Verzieren von Pfefferkuchen und beim Erwerb des Dampf-Dippls leisteten die Besucher einen Unkostenbeitrag oder konnten freiwillig etwas dazugeben. Insgesamt kamen so 454,05 Euro zusammen. Rückblickend zogen die Veranstalter eine positive Bilanz der Premiere des fahrenden Weihnachtsmarktes. An den Stationen wurden rund 10.000 Besucher gezählt – auf der Weißeritztalbahn waren rund 8.000 Fahrgäste unterwegs. »Hinweise der Besucher umfassten unter anderem die Ausschilderung vor Ort und den Wunsch, die adventlichen Veranstaltungen in der Region noch besser miteinander zu verknüpfen«, erklärt Anke Eichler vom Tourismusverband Erzgebirge. »Wir haben die Anregungen aufgenommen und freuen uns schon auf die zweite Auflage am ersten Adventswochenende 2020.«


Meistgelesen