cw

An Vergessenes erinnern

Neues Heft der Pirnaer Miniaturen erschienen
Bilder
Die Titelseite des neuen Heftes Pirnaer Miniaturen „Mauern – Türme – Tore“.  Foto: PR

Die Titelseite des neuen Heftes Pirnaer Miniaturen „Mauern – Türme – Tore“. Foto: PR

Bereits zum 11. Mal hat sich der Historiker Dr. Boris Böhm im Rahmen der Miniaturenreihe intensiv mit Pirnas Geschichte auseinandergesetzt und das aktuellste Heft zum Thema „Mauern – Türme – Tore“ veröffentlicht. Pirna. Mit seiner Miniaturenreihe  macht der Autor schon seit vielen Jahren auf Unbekanntes oder Vergessenes  aus der eindrucksvollen Pirnaer Geschichte aufmerksam.  „Es ist mein Hobby der letzten Jahre, das ich aber gerne der Öffentlichkeit mitteilen möchte“, sagt der Autor. Und mitteilenswert sind seine Recherchen auf jeden Fall.  In seinem 11. Heft informiert der Autor auf 70 Seiten die Leserinnen und Leser über die Bauten der Stadtbefestigung, welche neben der Burg und späteren Festung die größten Bauwerke der Stadt waren. Bereits im Jahre 1336 wurde die Stadtmauer erstmalig urkundlich erwähnt. Bis heute sind vereinzelt die Überreste der historischen Strukturen im Stadtbild erhalten und als Denkmale geschützt. Die Sammlerhefte sind in den Pirnaer Geschäftsstellen der Pirna Volksbank eG und in der Touristinfo Pirna für 3,50 Euro erhältlich. (caw)