as

Sport ohne Grenzen

 Das deutsch-tschechische Hockey-Projekt in Sebnitz und der Nachbarstadt Dolni Poustevna geht weiter. Das Projekt wird seit Jahren durch die Euroregion Elbe-Labe gefördert. Die Stadt Sebnitz erhält dazu Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von 85 Prozent der Gesamtkosten. Für den neuen Bewilligungszeitraum 2019/2020 wurden jetzt Gesamtkosten von gut 14.500 Euro, davon Fördermittel in Höhe von 12.400 Euro, bewilligt.

Schon seit 2009 treiben Kinder aus beiden Ländern mit professioneller Unterstützung gemeinsam Sport: Hockey im Sommer auf dem Freigelände des SoliVital, Eislaufen und Eishockey im Winter in der Eishalle Rumburk und dem Eisstadion Varnsdorf. Weitere Sportarten gesellten sich dazu. Auch der Besuch von Kultureinrichtungen und Wettkämpfen steht seither auf dem Programm. Aktuell sind 80 Kinder mit dabei. Mit dem Projekt soll u.a. die Sprachbarriere unter den Kindern weiter abgebaut werden. Der Sebnitzer Sportverein ‘08 e.V ist in die Aktivitäten eng eingebunden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.