cw

Es kann losgewandert werden

Hohnstein. Hohnstein unterstützt 15. deutsch-tschechische Freundschaftswanderung

Die Organisatoren der 15. deutsch-tschechischen Freundschaftswanderung, Tomas Salov und Klaus Fiedler von der Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz und der SPD-AG Elbe-Labe, machten die Probe aufs Exempel.

Kürzlich wanderten  sie zur Brandbaude, für den Feinschliff  der 15. deutsch-tschechischen Freundschaftswanderung am 12. September. Mit dem Besitzer der Brandbaude Michael Dora  sprachen sie Details ab, übergaben Flyer und klärten die Versorgung der Wanderfreunde nach Ankunft auf den Brand ab. „Die Gulaschkanone wird zur Stärkung der Wanderfreunde unter Dampf stehen. Essen und Getränke gibt es zu moderaten Preisen“, informiert Klaus Fiedler.

Von der Brandbaude geht es über die Napoleonschanze zum dritten Partner der Jubiläumswanderung nach Hohnstein.  Bürgermeister Daniel Brade, der die beiden Organisatoren mit Kaffee und Kuchen schon erwartete, nimmt selbst an der Wanderung teil. Er bestätigte ihnen die Besichtigung der Burg Hohnstein, mit anschließendem Kaffeegedeck und die Bereitstellung eines Busses von Hohnstein nach Bad Schandau. Die Kosten übernimmt  die Stadt Hohnstein. „Bitte die Schutzmaske nicht vergessen,  vor allem für die Busfahrt nach Bad Schandau“, machen die Organisatoren aufmerksam.

Treffpunkt: am 12. September um 9.35 Uhr Parkplatz in Porschdorf. Von hier über den Polenztalweg, Schulzengrund zum Brand. 13 Uhr weiter über die Napoleonschanze nach Burg Hohnstein. Abfahrt Sonderbus 16  Uhr vom Markt Hohnstein zum Nationalparkbahnhof Bad Schandau.

Flyer sind kostenlos erhältlich im SPD-Bürgerbüro Pirna Breite Straße 12 oder elektronisch klaus.fiedler@spd-soe.de 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Re-Start für Wrestling Open Air

Dresden. Tritt in die Weichteile und dann wird der Gegner auf die Matte gehämmert...  Dresden hat sich deutschlandweit den Ruf als Wrestling-Hauptstadt aufgebaut. Und nach pandemiebedingter Zwangspause darf nun auch wieder gekämpft werden. Am 15. August gibt es endlich wieder Wrestling in Dresden. Veranstalter Ralf Frauenstein ist damit der erste Veranstalter bundesweit, der nach der Coronapause wieder Wrestlingsshows veranstalten darf. Im Ring stehen unter anderem die Fanlieblinge Matt Buckna, Robert Kaiser, T-Nox und Captain Marcus Monere. Eigentlich ist »Wrestling, Bier und Fritten« eins der vielen Highlights auf der Nunten Republik Neustadt (BRN). Doch da die Neustadt-Sause dieses Jahr leider ins Wasser fiel, blieb auch der Wrestling-ring im Innenhof von »Curry & Co.« leer. Doch am Samstag ändert sich das: Dann kloppen sichdie Wrestler die Köpfe ein, fliegen durch den Ring und die Fans feiern dies. Anders als bei der BRN sind beim großen Restart allersings nicht wie bisher 1000+ Fans dabei. Denn aus Sicherheits- und Hygienegründen ist der Platz im Innenhof des Currywurst-Kulturtempels in der Louisenstraße 62 begrenzt. Nur 350 Fans dürfen dabei sein.  Was: Restart Wrestling Open Air 2020 Wo: Louisenstraße 62, 01099 Dresden (Curry & Co.) Tickets: Stehplatz 15 Euro / Sitzplatz 20 Euro hier Tritt in die Weichteile und dann wird der Gegner auf die Matte gehämmert...  Dresden hat sich deutschlandweit den Ruf als Wrestling-Hauptstadt aufgebaut. Und nach pandemiebedingter Zwangspause darf nun auch wieder gekämpft werden. Am 15. August…

weiterlesen