gb

Benefizspiel für kleinen John war voller Erfolg

Sebnitz. Am 17. November fand im Sparkassen Waldstadion Sebnitz ein Benefizspiel zugunsten des kleinen John und seiner Familie statt.

Das Schicksal des kleinen John aus Sebnitz, der acht Monate alte Junge leidet an einer spinalen Muskelatrophie, beschäftigte die Fußballer des BSV 68 Sebnitz e.V. so sehr, dass sie kurzerhand ein Benefizspiel organisierten. Ein Schiedsrichterteam war auch schnell gefunden.

Am vergangenen Sonntag war es so weit, der BSV 68 Sebnitz e.V. und der SSV 1862 Langburkersdorf standen sich gegenüber. Rund 300 Zuschauer folgten der Bitte dieses Benefizspiel mit Leben zu erfüllen.

Einlaufkinder beider Vereine begleiteten die Mannschaften aufs Spielfeld, helfende Mutti-Hände sorgten für das Wohl der Zuschauer und in der Halbzeitpause zeigten die Bambinis beider Vereine was sie fußballerisch schon alle gelernt haben.

Das Spiel endete 5:1 für den BSV 68.

Der eigentliche Höhepunkt war die emotionale Übergabe des Schecks in Höhe von 2.600 Euro/Spenden an die Großeltern von John, der mit großem Beifall von den Zuschauerrängen bekundet wurde.

Alle Beteiligten wünschen dem kleinen John baldige Genesung!

Der BSV 68 Sebnitz e.V. bedankt sich für die großartige Unterstützung.

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Endspurt an der Gleisschleife Leutewitz

Dresden. Der Umbau des Straßenbahnendpunktes in Leutewitz geht so langsam zu Ende. Die neue Gleisschleife ist bereits fertig, gebaut wird derzeit noch an den Haltestellen. Auch das kleine Gebäude, in dem die Stromversorgung und ein kleiner Pausenraum für die Fahrer untergebracht werden, ist im Rohbau fertig. Ab 27. Juli wieder bis Leutewitz Mit Abschluss der Hauptbauleistung sollen die Linien 1 und 12 ab 27. Juli wieder bis nach Leutewitz fahren können. Bis zur Komplettierung der Bahnsteige in der neuen Schleife müssen die Bahnen zunächst noch auf der Warthaer Straße halten. Hier gab es vor allem durch die Pandemie bedingt eine Verzögerung von rund drei Wochen. Die Wiederinbetriebnahme der Straßenbahnstrecke nach Leutewitz muss aber nicht verschoben werden.   Vor Bauabschluss: Noch einmal Umleitungen Für die Restarbeiten auf der Warthaer Straße muss die Straßenbahnlinie 12 noch einmal ab 13. Juli, 4:15 Uhr, bis 27. Juli, 3:30 Uhr umgeleitet werden. Von Tolkewitz kommend fährt die Bahn planmäßig bis zur Haltestelle „Tharandter Straße“ und dann weiter über Kesselsdorfer Straße in die Gleisschleife Wölfnitz. Für Fahrgäste nach Leutewitz sind Ersatzbusse als „EV12“ ab Haltestelle „Tharandter Straße“ im Einsatz. Die Straßenbahnlinie 1 fährt weiterhin verkürzt von Prohlis bis zur Waltherstraße. Von dort geht es weiter mit der bis Waltherstraße verlängerten Buslinie 92 oder bis Cotta auch mit der Buslinie 75.         Der Umbau des Straßenbahnendpunktes in Leutewitz geht so langsam zu Ende. Die neue Gleisschleife ist bereits fertig, gebaut wird derzeit noch an den Haltestellen. Auch das kleine Gebäude, in dem die Stromversorgung und ein kleiner Pausenraum für die…

weiterlesen