pm

Babyrekord in Pirna: Alle neu(ne)

Pirna. Am Dienstag, 16. Juli, kamen insgesamt neun Babys im Helios Klinikum Pirna zur Welt. Das sind bisher die meisten Neugeborenen an einem Tag für dieses Jahr – und am Klinikstandort überhaupt.

So viele Entbindungen an einem Tag gab es bisher noch nie im Helios Klinikum Pirna seit dem Umzug auf den Sonnenstein. An diesem Dienstag war viel los im Pirnaer Kreißsaal und es sah so aus, als ob sich die neuen Erdenbürger abgestimmt hätten.

Den Anfang machte Jonathan, der 03:38 Uhr als Erster das Licht der Welt an diesem Tag erblickte. Nur eine Stunde später folgte Hanna, die drei Minuten vor Florian in das Pirnaer Geburtenbuch geschrieben werden konnte. Dann folgte eine kurze Verschnaufpause für unsere Hebammen und Ärzte. Am frühen Vormittag wurde das nächste Trio geboren. Um 06:14 Uhr konnte Niklas begrüßt werden. Es folgten ihm Anna Sophie und Lily. Drei weitere Neugeborene haben aber schließlich etwas auf sich warten lassen. Am Abend und in der Nacht wurden schließlich Julian, Kygo und zu guter Letzt Moritz um 23:15 Uhr geboren. Hätten alle neun Babys gemeinsam auf einer Waage gelegen, hätte diese insgesamt 29,73 Kilogramm angezeigt. Kopf an Füßchen hintereinander aufgereiht wären alle Neune gemeinsam 4,44 Meter groß.

Ein Rekord- aber auch Ausnahmetag: In der Regel werden zwei bis drei Babys an einem Tag in den Kreißsälen des Klinikums entbunden. „Da sind wir froh, dass wir seit diesem Jahr über drei Kreißsäle verfügen“, sagt Dr. med. Klaus Haffner, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt durfte sich das Pirnaer Klinikum und damit vor allem die frisch gebackenen Eltern bereits fast 400 Mal über Neugeborene freuen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Das Elbland feiert den Wein

Nünchritz. Entlang der Sächsischen Weinstraße zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz öffnen am 24. und 25. August 46 Weingüter, Weinbaubetriebe und Straußwirtschaften ihre Tore. Geboten wird den Besuchern eine ganze Menge: So führt die Winzergenossenschaft Meißen durch den Meißner Kapitelberg, Winzer Lutz Müller tut dies entlang der Dresdner Elbschlösser. In Radebeul lädt das Sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth zweimal am Tag zu Weinbergswanderungen ein. Bei Weinbau Steffen Loose in Niederau können Weinstockpatenschaften abgeschlossen werden. Das Weingut Wellhöfer in Weistropp stellt die neue Weinlage »Kleinschönberger Steinberg« vor, Martin Schwarz in Meißen führt durch seinen Weinkeller und die Böttcherei Götze in Dresden zeigt ihre 130 Jahre alte Holzfassfertigung. Musik bieten mehr als 30 Weingüter an: Im Weingut Mariaberg spielt Multitalent Micha Winkler, bei Schuh in Sörnewitz ist »Swing Along« zu Gast, im Weingut Zimmerling der Saxophonist Gert Anklam, die Gellertberger Parforcehornbläser spielen bei Vincenz Richter und auch im Proschwitzer Weinbergshäuschen gibt‘s Livemusik. Was, Wann, Wo? Jedes Weingut bietet eine 3er-Weinprobe an (3 x 0,1 l Wein zu insgesamt 7 Euro) Die Verkehrsgesellschaft Meißen richtet Shuttle-Service mit Sonderbussen ein, die pendeln rechtselbisch im 20-Minuten-Takt zwischen Diesbar-Seußlitz, Meißen und Radebeul und linkselbisch stündlich zwischen Radebeul, Cossebaude und Weistropp www.dresden-elbland.de/programm-offenes-weingutEntlang der Sächsischen Weinstraße zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz öffnen am 24. und 25. August 46 Weingüter, Weinbaubetriebe und Straußwirtschaften ihre Tore. Geboten wird den Besuchern eine ganze Menge: So führt die Winzergenossenschaft…

weiterlesen