André Schramm

Meißen: Amateur-Horror feiert Kino-Premiere

Käbschütztal. Hobby-Filmemacher Stefan Peschmann aus Käbschütztal zeigt kommenden Freitag seinen neusten Horrorfilm in Meißen. Für "Phonomanie" erfand der 39-Jährige sogar ein neues Filmgenre.

Stefan Peschmann aus Pröda, einem kleinen Ortsteil der Gemeinde Käbschütztal bei Meißen, ist schon aufgeregt. Am 8. November, 22.30 Uhr, feiert sein neustes Werk im Filmpalast Meißen Premiere. Gut 90 Karten sind schon verkauft, Platz ist für rund 150. Drei Jahre Arbeit stecken in seinem Amateurfilm. Titel: "Phonomanie".

"Phonomanie ist das zwanghafte Verlangen, jemanden umzubringen", erklärt der Hobby-Filmemacher. Der Trailer lässt bereits erahnen, in welche Richtung es geht. Ein maskierter Mann tötet in einer Wohnung alle Anwesenden auf grausamste Weise. Eine Gruppe Jugendlicher stellt fest, dass dieser Vorfall wohl nicht der Einzige war und beginnt mit Nachforschungen. Ein brutaler Horrortrip beginnt.

Peschmann hat das Genre "Stealth Slasher" getauft, eine Kategorie, die es bis dato noch nicht gab. "Ich bin Fan von Stealth-Games, also Anschleichspielen, wie z.B. Assassins Creed oder Hitman. In Phonomanie geht es auch um einen Killer, der nicht planlos Menschen umbringt, sondern mit Taktik, lautlos und effizient", erzählt Stefan Peschmann, der hauptberuflich als Presser arbeitet. "Slasher" (Horror-Subgenre) kommt aus dem Englischen und heißt "Schlitzer".

Leinwandpremiere feierte er schon 2016 mit "Lock the Doors". Der Horrorfilm stieß damals auf geteiltes Echo bei den Premierengästen. "In Sachen Produktionsaufwand, Qualität und Budget haben wir nun eine ordentliche Schippe draufgelegt", meint der Urheber. Rund 15.000 Euro flossen in die Produktion. Gedreht wurde in Meißen, Käbschütztal, Riesa, Dresden und Chemnitz. Die rund 30 Darsteller sind allesamt Laien. Für den Soundtrack konnte ein Komponist und der US-amerikanischer Rap Star „Sicktanick" verpflichtet werden.

Die ersten Kritiken aus der Szene seien allesamt positiv gewesen, sagt der Regisseur, der auch als Drehbuchautor, Kameramann, Produzent und Cutter in der aktuellen Produktion fungierte.

Eintritt: 6 Euro (Abendkasse: 8 Euro).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

"Semperoper Erleben" gewinnt GetYourGuide Award

Dresden. Mit der KombiTour "Semperoper&Dresdner Altstadt" ist Semperoper Erleben der Gewinner des diesjährigen GetYourGuide Awards in der Kategorie Beste Familien-Erlebnisse. Unter tausenden Touren und Aktivitäten in Deutschland zeichnete GetYourGuide, die führende Buchungsplattform für unvergessliche Reiseerlebnisse, die insgesamt 15 besten Reiseerlebnisse Deutschlands in drei Kategorien aus. Seit 2018 prämiert GetYourGuide die besten Reiseerlebnisse – für die dritte Ausgabe wurde der Fokus auf lokale Anbieter in Deutschland gelegt. Zu den drei Kategorien in diesem Jahr gehören: “Beste Familien-Erlebnisse”, “Beste lokale Touren” und “Fantastische Tour-Guides”. Um die Gewinner in der Kategorie Beste Familien-Erlebnisse zu ermitteln, konnten Reisende deutschlandweit direkt online für ihren Favoriten abstimmen. “Es ist uns eine Ehre und große Freude, zu den 15 besten Reiseerlebnissen in Deutschland zu gehören. Gerade in diesen schwierigen Zeiten, mit enormen Einschränkungen im Tourismus kämpfen wir täglich um jeden einzelnen Besucher. Deshalb ist das Team vom Semperoper Führungsdienst umso mehr stolz auf diese Auszeichnung und möchte sich bei allen Gästen, die ihre Stimme dafür gegeben haben, herzlich bedanken“ so Cathleen Moosche, Projektleiterin von Semperoper Erleben. „Die Krise macht erfinderisch und mit einer kurzweiligen Kombination aus der Führung in der Semperoper und der Altstadt-Tour an der frischen Luft von Zwinger bis hin zur Frauenkirche, haben wir offenbar für Familien genau das richtige Angebot entwickelt.“ „Unser Team ist sehr stolz den Award nach Dresden zum zweiten Mal, nach 2019, geholt zu haben. Das wir die berühmte Semperoper mit neuen Einblicken präsentieren dürfen, motiviert uns auch zukünftig mit unseren Führungsangeboten einen wichtigen Beitrag zur Wiederbelebung des krisengebeutelten Dresdner Tourismusgeschäftes beisteuern zu können. Die hohe Kundenzufriedenheit zeigt, dass unser Anspruch an höchste Qualität der Führungen von unseren Kunden stets bestätigt wird“, so Cathleen Moosche. Mit weiteren spannenden Führungen arbeitet Semperoper Erleben beständig daran, immer wieder aufs Neue ihre Gäste zu begeistern. Semperoper Erleben ist der Führungsdienst der Semperoper, welcher tagsüber sowie vor oder nach den Aufführungen die berühmte Oper und Top-Sehenswürdigkeit von Dresden dem Publikum in Führungen von Mensch zu Mensch präsentiert. (pm/Semperoper Erleben/Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH) Mit der KombiTour "Semperoper&Dresdner Altstadt" ist Semperoper Erleben der Gewinner des diesjährigen GetYourGuide Awards in der Kategorie Beste…

weiterlesen