as

2. Spendenlauf: Wer rennt mit?

Radebeul. Am 10. September können wieder die Laufschuhe geschnürt werden. Von 10 bis 15 Uhr lockt der 2. Radebeuler Spendenlauf auf die Bahn des Lößnitzstadions.

 Mit dem ersten Radebeuler Spendenlauf im vergangenen Jahr konnte der Evangelische Schulverein sage und schreibe rund 70.000 Euro für den Bau des Evangelischen Schulzentrums einwerben. Fast 500 Läufer waren im September 2016 an den Start gegangen und haben mit jeder Runde einen Betrag „erlaufen“.

An diesen Erfolg möchten die Organisatoren gern anknüpfen und hoffen auf rege Beteiligung an der zweiten Auflage am 10. September. Sportbegeisterte und Unterstützer können entweder als Einzelläufer oder in einem Läuferteam am Spendenlauf teilnehmen und sich im Vorfeld entsprechende Sponsoren suchen, die einen bestimmten Betrag pro Runde oder einen festen Betrag als Spende zusagen. Am Lauftag versuchen alle Teilnehmer, möglichst viele Runden zu laufen, während die Zuschauer die Läufer entlang der Laufstrecke anfeuern. Je mehr Runden jeder läuft, desto größer ist die Spendeneinnahme.

Das erlaufene Geld kommt dem geplanten Schulzentrum zugute. Nachdem zunächst ein Neubau am Moritz-Garte-Steg vorgesehen war, kann das Schulzentrum durch die Genehmigung des Sanierungsgebietes Radebeul-West nun am jetzigen Standort der Grundschule in der Wilhelm-Eichler-Straße wachsen.

Anmeldeformulare sind im Sekretariat der Schule erhältlich oder online unter www.spendenlauf-radebeul.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.