tok

Eishockeytalente kommen nach Weißwasser

Our recommended you read service online provides affordable prices and ensures your money. After you set an order and your personal solver accepts it, he/she is obliged to fulfill them as promised. If we fail your expectations, your money will be returned. Unique content. One of the priorities, which makes our agency reliable, is the uniqueness of the orders. We assign special editors to check every text written by our writers. Thanks to a reliable plagiary-checking application, its easy Weißwasser. Der deutsche Eishockeynachwuchs kann sein Talent in diesem Jahr in Weißwasser unter Beweis stellen. Das Perspektivcamp der DEL2 startet am 28. Juli in der Glasmacherstadt.

Das diesjährige DEL2-Perspektivcamp findet in Weißwasser statt. Die Ausrichtung wurde an die Lausitzer Füchse und den Eissport Weißwasser vergeben. Vom 28. Juli bis 1. August können die Jahrgänge von 2004 bis 2006 (15- bis 17-Jährige) in der Glasmacherstadt ihr Können zeigen. Das umfangreiche fünftägige Trainings- und Sichtungscamp, bei dem auch die geltenden Corona-Regeln vor Ort eingehalten werden, wird von der DEL2 durchgeführt und finanziert und ist für die Teilnehmer kostenlos. Professional and career coaching: from academics for academics. We understand your situation and move you towards success. Every time. René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer: „Es ist schön, dass wir jetzt nach einer coronabedingten Pause das Perspektivcamp wieder ausrichten können. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über ihre aktuelle Leistungsfähigkeit, bekommen Hinweise für die individuelle Verbesserung und es gibt einen Einblick in das Berufsbild Eishockeyspieler. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die jungen Talente durch das Camp im Sommer zu unterstützen.“ 

Die Bewerbung wurde aktiv durch die Stadt Weißwasser, den Landkreis Görlitz und das Staatsministerium für Regionalentwicklung unterstützt. Stuck with your assignments writing task? Call us and say Ohio State Creative Writing, and our expert writers will provide you best academic writing work at Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach: „Wir freuen uns riesig, dass das DEL2-Perspektivcamp in Weißwasser ausgetragen wird. Es erfüllt uns mit Stolz, denn diese Wahl zeigt, dass wir im deutschlandweiten Wettbewerb etwas erreichen können, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Deshalb möchten wir uns bei den Vertretern des Freistaates, des Landkreises und der Stadt Weißwasser herzlich bedanken, die uns bei der Bewerbung großartig und unkompliziert unterstützt haben. Nun gilt es, die Herausforderungen, die eine Organisation eines solchen Camps gerade in Pandemiezeiten mit sich bringen, zu meistern, denn wir wollen gute Gastgeber sein.“

Bewerbung bis 10. Juni möglich

Das Perspektiv-Camp wird von Trainern aus der DEL2 sowie Talent- und Standortentwickler Marius Riedel begleitet. Zudem unterstützt Ernst Höfner (Talent-/Vereinsbetreuung des DEB) das Coaching-Team. Insgesamt sind 48 Plätze für Eishockeyspieler und Torhüter vorhanden. Die jungen Nachwuchsspieler erhalten während der fünf Tage eine komplette Betreuung. Die Unterbringung, Versorgung sowie On- und Off-Ice-Trainingseinheiten und abendliche Informationsveranstaltungen sind inklusive.

Alle interessierten Nachwuchsspieler können sich über ihren jeweiligen Club oder ihre Eltern bewerben. Die Bewerbungsphase startet mittels elektronischem Anmelde-Fragebogen (www.surveymonkey.de/r/camp_2021) und endet am 10. Juni. Alle eingehenden Unterlagen werden gesichtet und bewertet, um danach die Plätze zu vergeben. Die Vergabe erfolgt bis Ende Juni.

Looking for cheap, high-quality content writers? Das Writing Services, a professional Dix Petit Negres Resume or agency in India provides engaging web Andre Mücke, Co-Trainer der Lausitzer Füchse zeigte sich über die Entscheidung sehr erfreut: „Wir sind sehr stolz, dass die DEL2 das diesjährige Perspektivcamp nach Weißwasser vergeben hat. Wir können hier vor Ort sehr gut beurteilen, wie der aktuelle Stand der eigenen Spieler im Vergleich mit den anderen DEL2-Standorten ist, denn auch aus Weißwasser werden Spieler an diesem Camp teilnehmen. Es werden viele Scouts und Trainer da sein und wir können selbst auch schon einmal schauen, ob sich Spieler eventuell empfehlen können. Natürlich wird auch ein reger Erfahrungsaustausch untereinander stattfinden und wir sind sehr froh, dies alles bei uns vor Ort und als Trainer auf dem Eis mitgestalten zu dürfen.“

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Corona-Hilfen für Musik- und Tanzlehrer

Sachsen. Ab dem 16. Juni 2021 können auch die freien Musikschulen und freiberufliche Anbieter von außerschulischem Musik- und Tanzunterricht im Freistaat Sachsen Corona-Hilfen beantragen. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus stellt über die entsprechende Förderrichtlinie dafür rund 2 Mio. Euro zur Verfügung. »Durch die Pandemie musste in den geförderten Musikschulen in Sachsen und bei zahlreichen freien und privaten Honorar-Lehrkräften sehr viel Unterricht ausfallen, wodurch sowohl für die Einrichtungen als auch für die Lehrkräfte hohe Einnahmeausfälle entstanden sind. Dies betrifft ebenso die Tanzpädagoginnen und -pädagogen, die auch an den Musikschulen tätig sind. Wir wollen mit der Förderrichtlinie finanzielle Engpässe überbrücken und die Existenz dieser wichtigen Anbieterinnen und Anbieter musisch-kultureller Bildung sichern und damit zum Fortbestand der vielfältigen Kulturlandschaft Sachsens beitragen«, betonte Kulturministerin Barbara Klepsch anlässlich des Antragsstarts. Anträge für diese Förderung können bis zum 31. Juli 2021 bei der SAB gestellt werden. Weitere Informationen zur Antragsstellung gibt es auf der Internetseite der SAB unter https://lsnq.de/MusikTanzCorona. Bereits im Jahr 2020 hat das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus mit der Förderrichtlinie Musikschulen/Kulturelle Bildung jene Ausfälle teilweise ausgleichen und somit die wichtigen Strukturen musisch-kultureller Bildung erhalten können. So wurden 410.282 EUR für 36 Musikschulen und 832.435,40 EUR für 1.098 private und freie Anbieterinnen und Anbieter von außerschulischem Musikunterricht ausgezahlt.Ab dem 16. Juni 2021 können auch die freien Musikschulen und freiberufliche Anbieter von außerschulischem Musik- und Tanzunterricht im Freistaat Sachsen Corona-Hilfen beantragen. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus stellt…

weiterlesen

Delta-Variante in Kita und zwei Schulen aufgetreten

Dresden. An drei Dresdner Bildungseinrichtungen ist die Delta-Variante des Corona-Virus aufgetreten. In der vergangenen Woche wurden drei Kinder aus einer Familie positiv getestet. Dass es sich um die Delta-Variante handelt, hat bei den drei Fällen eine spezifische PCR-Testung bestätigt. Die drei Kinder besuchen zwei verschiedene Schulen und eine Kindertagesstätte. Betroffen sind eine Gruppe aus der Kita "Spatzenvilla", eine Klasse aus der 35. Oberschule und eine Klasse aus der 113. Grundschule. Die Umgebungsuntersuchung hat das Gesundheitsamt abgeschlossen. Alle Kontaktpersonen sind ermittelt und in Quarantäne. Die Kinder haben sich bei einem Familienmitglied angesteckt. Der Ursprung der Infektion des Indexfalls ist nicht bekannt. Ein Reisehintergrund wurde nicht ermittelt. Es gibt keinen erkennbaren Zusammenhang zum Fall in der Hildebrandstraße. Das wurde vom Gesundheitsamt geprüft. Der Indexfall handelte sehr verantwortungsbewusst. Nachdem sein Schnelltest am 9. Juni positiv war, wurde umgehend sein PCR Test veranlasst, der am 10. Juni mittels variantenspezifischer PCR die Delta-Variante bestätigte. In Folge dessen wurden auch die Kinder getestet, Kontakte ermittelt und Quarantäne ausgesprochen. Das alles ist normales Prozedere des Gesundheitsamtes. Der Unterschied zum Fall „Hildebrandstraße“ besteht darin, zu welchem Zeitpunkt das Gesundheitsamt Kenntnis der Fälle erhielt. So lagen im „Studentenwohnhaus" deutlich größere Zeiträume zwischen Indexfall, Erkrankung und Meldung. Außerdem sind die Kontaktnachverfolgungsbedingungen in einer solchen Einrichtung deutlich unübersichtlicher, als in einer Familie. An drei Dresdner Bildungseinrichtungen ist die Delta-Variante des Corona-Virus aufgetreten. In der vergangenen Woche wurden drei Kinder aus einer Familie positiv getestet. Dass es sich um die Delta-Variante handelt, hat bei den drei Fällen eine…

weiterlesen