tok/pm

Der Füchse-Kader wächst weiter

Der nächste Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen steht fest. Clarke Breitkreuz kommt vom Ligakonkurrenten aus Frankfurt nach Weißwasser. Der 26-jährige Rechtsschütze spielte in den vergangenen vier Jahren bei den Hessen.

Die Karriere des 1,84 Meter großen Stürmers begann 2007 bei den Beardy's Blackhawks in Kanada. Seine erste Station in Deutschland war der EV Duisburg (2011-2013). Danach wurde er von den Kölner Haien verpflichtet, spielte aber weiterhin mit einer Förderlizenz im Oberligakader der Duisburger. Nach einem Jahr bei den Haien wechselte Breitkreuz nach Frankfurt, wo er gemeinsam mit seinem Bruder Brett spielte. Die beiden in Springside (Kanada) geborenen Brüder haben aufgrund ihrer deutschen Großeltern auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Clarke Breitkreuz absolvierte für die Löwen insgesamt 211 Spiele und sammelte 153 Scorer-Punkte. Er schoss 74 Tore und bereitete 79 Treffer vor. Cheftrainer Robert Hoffman zeigte sich nach der Verpflichtung sehr erfreut: „Clarke ist uns mit seiner Spielweise in den Spielen gegen uns immer wieder aufgefallen. Er ist ein Aggressiv Leader, der nicht nur die Checks zu Ende fährt, sondern auch ein ehrliches und geradliniges Eishockey spielt. Er hat Leader-Qualitäten und genau das brauchen wir. Ich freue mich sehr, dass sich Clarke für uns entschieden hat.“

Clarke Breitkreuz ist die dritte Neuverpflichtung im Kader der Lausitzer Füchse für die kommende Saison.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.