gb

Infos über Dauerkarten-Rückerstattung

Füchse-Fans haben verschiedene Optionen

Allen Bemühungen zum Trotz können die Lausitzer Füchse ihren Dauerkarteninhabern leider nicht mehr die Erfüllung Ihres Dauerkartenkaufvertrags in der Saison 2020/2021 garantieren. Es stehen daher ab sofort verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, in denen jeder entscheiden kann, ob der von allen Dauerkartenbesitzern bereits bezahlte Betrag für die Dauerkarte teilweise oder komplett für eine Wertübertragung in die nächste Saison genutzt wird, teilweise oder komplett als Unterstützung im Club verbleibt oder komplett zurücküberwiesen wird.

Wer sich dafür entscheidet, den Füchsen weiter treu zu bleiben, hat bereits jetzt die Möglichkeit, sich seine Dauerkarte 2021/2022 zu sichern (gilt nicht für Neuanträge). Unter der Auswahlmöglichkeit "Dauerkarte in die Saison 2021/2022 übertragen (Wertübertragung)" kann so ein Teil oder der gesamte, bereits für die Dauerkarte 2020/2021 bezahlte Betrag, einfach in die nächste Saison übertragen werden. Der Vorteil: Die Karte bleibt somit für den Dauerkartenbesitzer für die nächste Saison aktiv.

Mit der Auswahlmöglichkeit "Unterstütze Deinen Club" kann man aber auch mit einem teilweisen oder gesamten Verzicht der Dauerkarten-Rückzahlung die Lausitzer Füchse auf eine außergewöhnliche Art und Weise unterstützen. Eine Rückerstattung der Dauerkarte als gesamten Geldbetrag wird in der Auswahlmöglichkeit "Geld zurück" vollumfänglich angeboten.

Als Dankeschön gibt es bei den Auswahlmöglichkeiten "Dauerkarte in die Saison 2021/2022 übertragen (Wertübertragung)" und "Unterstütze Deinen Club", einen oder mehrere exklusive Unterstützer-Preise, je nach Höhe der Dauerkarten-Anzahlung 2021/2022 und der Club-Unterstützung.

Die Unterstützer-Preise im Überblick

  • ein exklusiver Unterstützer-Puck (Sonderedition)
  • ein Füchse-Fan-Schal
  • eine Chronik "Die Legende aus der Lausitz - Eishockey in Weißwasser"
  • eine Teilnahme am exklusiven Fan-Event "Fan-Day on Ice"
  • ein exklusives Unterstützer-Trikot mit Unterschriften der Füchse-Spieler

Für eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung wurde ein Formular für alle Dauerkartenbesitzer auf der Homepage zum Download hinterlegt. Diese Formular ist auch in der Geschäftsstelle der EHC "Lausitzer Füchse" Spielbetriebs GmbH im Prof.-Wagenfeld-Ring 70 in Weißwasser erhältlich.

Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass die Geschäftsräume nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung, die die entsprechenden Kriterien aufweist, aufgesucht werden dürfen. Auch telefonische Anfragen oder Terminvereinbarungen sind unter 03576/4049900 möglich.

Unbedingte Beachtung sollte auch die Vollständigkeit der ausgefüllten Formulare finden. Unumgänglich sind bei Rückerstattungen die Angabe der Bankverbindung (Rückseite des Formulars) und auch eine Mail-Adresse (auf der Vorderseite einzutragen). Nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anträge können bearbeitet werden. Beachten Sie bitte auch die weiteren Hinweise auf der entsprechenden Homepage-Seite.

Auf Grund der Tatsache, dass einige Dauerkartenbesitzer unter ihrer Kundennummer mehrere Dauerkarten erworben haben ist es notwendig, für jeden einzelnen Platz ein entsprechendes Rückerstattungsformular auszufüllen. Dies erleichtert die Abwicklung der einzelnen Anträge.

(pm/Lausitzer Füchse)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

2. HBL veröffentlicht Spielplan

Dresden. Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die alleinige Saisoneröffnung gegen den TV Emsdetten am 10. September, 19.30 Uhr, in der BallsportARENA Dresden. Alle anderen Partien des 1. Spieltags finden Samstag oder Sonntag statt. Die erste Auswärtsfahrt treten die Tiger am 18. September zum TV Großwallstadt an. Zum Duell mit den Aufsteigern aus Liga 3 kommt es in der BallsportARENA erstmals am 10. Oktober (HC Empor Rostock) sowie am 26. Dezember (VfL Eintracht Hagen). Gegen einen der Absteiger aus der "Stärksten Liga der Welt" kommt es bereits am 3. Spieltag zu Hause gegen die TuSEM Essen. Chefcoach Rico Göde: "Der Reiz des Liga-Eröffnungsspiels ist für uns ein ganz besonderer und steigert die Vorfreude auf die neue Saison nach der kurzen Pause nochmal enorm. Für uns ist ein guter Start in die neue Saison sehr wichtig, darauf arbeiten wir in den kommenden Wochen akribisch hin, damit wir zum ersten Heimspiel bereits die ersten Punkte vor Zuschauern holen können." Sportlicher Leiter Karsten Wöhler: "Mit inzwischen 4 Ostderbys gewinnt die 2. Handball-Bundesliga aus Dresdner Sicht enorm an Attraktivität dazu. Zusätzlich steigern auch die 4 Absteiger aus der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga sowie die Altmeister VfL Gummersbach und HSC 2000 Coburg die Qualität der 20 Mannschaften starken Liga." (pm/HC Elbflorenz Dresden)Am Mittwoch, 28. Juli, hat die 2. Handball-Bundesliga die Spielpläne für die neue Saison veröffentlicht. Daraus ergibt sich für das Team von Chefcoach Rico Göde die…

weiterlesen