pm/asl

Achtung vor Betrügern

Anrufer kündigen Pflegebesuche an

Die Polizei in Zittau hat am Dienstagmorgen von einer neuen Betrugsmasche erfahren. Die Täter haben es auf ältere Menschen abgesehen. Sie riefen mit unterdrückter Nummer bei Senioren in einer Zittauer Wohnanlage an und gaben sich als Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) aus. Die Anrufer fragten nach, ob es pflegebedürftige Personen im Haushalt gäbe. Vermeintliche Mitarbeiter des MDK würden dann für diese einen Betrag von etwa 400 Euro vorbeibringen.

Es besteht der Verdacht, dass es sich hierbei um eine Masche handelt, durch welche die Täter die Wohnungen nach Wertsachen auskundschaften oder den älteren Menschen Verträge "aufschwatzen" könnten. In benachbarten Bundesländern gab es ähnliche Vorfälle. Der echte MDK wies bereits darauf hin, dass die Anrufe von Betrügern stammten. Sollten Sie von derlei Anrufen betroffen sein, geben Sie keine sensiblen Daten preis, lassen Sie niemanden in ihre Wohnung und wenden Sie sich umgehend an die Polizei.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.