gb

Zimmis Einwurf – Hier muss ganz schnell eine Lösung her

Ja, und nun? So kann es jedenfalls nicht weiter gehen. Einhelliger Tenor der Dynamo-Anhänger nach dem Gegurke ihrer Lieblinge und dem traurigen 0:0 gegen Jahn Regensburg. Immerhin der erste Punkt im neuen Jahr. Der hilft wirtschaften beim Blick auf die Tabelle. Nein, macht er nicht. Wenn sie bei Dynamo noch weiter mit diesem Leistungsloch bestehen wollen, dann geht es wieder einmal voll in die Hose. Dann kommt das letzte Spiel gegen Paderborn, vielleicht noch eine Niederlage wie in der letzten Saison gegen Union und dann geht es womöglich in die dritte Liga.

Gerade der gleißende Sonnenschein über dem Harbig-Stadion brachte die Schattenseiten brutal ans Licht. Hier steht nun wirklich keine Einheit auf dem Platz. Obwohl alle beschwichtigen: Wir sind ein wirklich tolles Team. Ab Minute 70 läuft nichts mehr mit Anrucken oder jetzt erst recht, wir können das Ding noch reißen. Mitten in der Saison kannst du nicht Kondition knüppeln, dann werden die Beine erst richtig schwer. Was also tun in dieser vertrackten Situation? Frischer Wind muss her. Die Freude am Fußballspielen muss zurück kehren bei Dynamo. Einer macht gerade seinen Abschluss in Sachen Trainerschein. Es dauert noch ein paar Tage, aber dann hat Cristian Fiel endlich sein Papier. Und dann muss er seinem Verein helfen.

Wie sagt man so schön? Nur mal so ein Gedanke. Denn wer sich keine Gedanken macht…

Ihr Gert Zimmermann

Die Video-Kolumne "Zimmis Grätsche" von und mit Gert Zimmermann gibt's >>HIER<<

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.