gb

Konsum Dresden legt Bilanz 2018 vor

»Der im Geschäftsjahr 2018 in den 33 Filialen erlöste Umsatz in Höhe von 109,5 Millionen Euro entspricht, trotz des sich durch überregionale Handelsunternehmen zugespitzten Verdrängungsdrucks, dem hohen Niveau des Vorjahres«, so das Fazit des Konsum-Vorstandes mit Blick auf das zurückliegende Geschäftsjahr, das mit einem Plus von 378.540,35 abgeschlossen werden konnte.

Der Konsum Dresden (1888 von sieben Dresdner Familien gegründet) zählte am Jahresende 21.618 Mitglieder, deren Einlagen in Höhe von 6.188.553,42 Euro Eigentum der Genossenschaft sind. Durch das gute Abschneiden schüttete die Genossenschaft ihnen insgesamt 175.081,93 Dividenten aus, die restlichen 203.458,42 Euro wurden als Rücklage eingestellt.

Ende des Jahres waren 831 Personen in der Konsum Dresden eG beschäftigt, 93 Prozent von ihnen sind zugleich Mitglied der Genossenschaft. Welchen Stellenwert die Mitarbeiter einnehmen zeigen zahlreiche Maßnahmen, von denen sie profitieren: Prämienregelungen, ein eigener Konsum-Tarif, betriebliche Altersvorsorge (»Konsum-Rente«), Kapitalbeteiligungen und das Job-Ticket.
In den zwei eigens dafür eingerichteten Ausbildungsmärkten wurden bzw. werden 73 junge Leute in einzelhandelstypischen Berufen ausgebildet.

Der Konsum beteiligt sich an sozialen Projekten des Uniklinikums Dresden und ist einer der Sponsoren der SG Dynamo Dresden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen