gb

Konsum Dresden legt Bilanz 2018 vor

»Der im Geschäftsjahr 2018 in den 33 Filialen erlöste Umsatz in Höhe von 109,5 Millionen Euro entspricht, trotz des sich durch überregionale Handelsunternehmen zugespitzten Verdrängungsdrucks, dem hohen Niveau des Vorjahres«, so das Fazit des Konsum-Vorstandes mit Blick auf das zurückliegende Geschäftsjahr, das mit einem Plus von 378.540,35 abgeschlossen werden konnte.

Der Konsum Dresden (1888 von sieben Dresdner Familien gegründet) zählte am Jahresende 21.618 Mitglieder, deren Einlagen in Höhe von 6.188.553,42 Euro Eigentum der Genossenschaft sind. Durch das gute Abschneiden schüttete die Genossenschaft ihnen insgesamt 175.081,93 Dividenten aus, die restlichen 203.458,42 Euro wurden als Rücklage eingestellt.

Ende des Jahres waren 831 Personen in der Konsum Dresden eG beschäftigt, 93 Prozent von ihnen sind zugleich Mitglied der Genossenschaft. Welchen Stellenwert die Mitarbeiter einnehmen zeigen zahlreiche Maßnahmen, von denen sie profitieren: Prämienregelungen, ein eigener Konsum-Tarif, betriebliche Altersvorsorge (»Konsum-Rente«), Kapitalbeteiligungen und das Job-Ticket.
In den zwei eigens dafür eingerichteten Ausbildungsmärkten wurden bzw. werden 73 junge Leute in einzelhandelstypischen Berufen ausgebildet.

Der Konsum beteiligt sich an sozialen Projekten des Uniklinikums Dresden und ist einer der Sponsoren der SG Dynamo Dresden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.