gb

HC Elbflorenz bindet Leistungsträger

Der HC Elbflorenz verlängert den mit Nils Kretschmer im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um 2 weitere Jahre bis 30.06.2021.

Manager Karsten Wöhler zur Verlängerung: "Wir sind von Nils' Entwicklung beim HC Elbflorenz sehr zufrieden und möchten den Weg, den der Verein seit 2015 gemeinsam mit Nils geht weiter gemeinsam gehen."

Nils Kretschmer ist seit 4 Jahren für den HC Elbflorenz aktiv und ist Teil der Aufstiegsmannschaft 2016/17. In der Premierenzweitligasaison war Kretschmer nach anfänglicher Verletzungspause einer der Garanten für den vorzeitigen Klassenerhalt und hat sich in der aktuellen Spielzeit nicht nur mit dem Publikumsvoting "Spieler des Monats Dezember 2018" in die Herzen der Dresdner Fans gespielt. Derzeit ist Kretschmer nach Gabor Pulay der zweittorgefährlichste Spieler der Dresdner mit 69 Toren.

"Nils hat sich im letzten Jahr zum Stammspieler entwickelt. Auch in diesem Jahr zeigt seine Kurve weiter steil nach oben. Nils hat sicher noch weiteres Potential, was der Mannschaft enorm helfen kann in der Zukunft.", so Cheftrainer Christian Pöhler.

Der in Lübeck geborene 2-Meter-Mann lernte das Handballspielen beim Heimatverein NTSV Strand 08 ehe er für 2 Jahre bei Lübeck 1876 spielte und in der A- und B-Jugend für den sachsen-anhaltinischen SC Magdeburg aktiv war. Über den VfL Bad Schwartau, die Rhein-Neckar Löwen, den TV Großwallstadt und den TV Bittenfeld fand der heute 26-jährige Kretschmer den Weg 2015 an die Elbe.

Die zweite richtungsweisende Weiche stellt der HC Elbflorenz mit dem ersten Neuzugang für die Saison 2019/20 und verpflichtet Marek Vanco. Der pfeilschnelle tschechische Nationalspieler Marek Vanco wechselt im Sommer vom Dessau-Roßlauer HV 06 in die sächsische Landeshauptstadt.

"Marek Vanco hat in den letzten Jahren nachgewiesen, dass er konstant auf hohem Niveau in der 2. Liga spielt. Er ist gestandener erfahrener Spieler und passt ins Konzept für die nächsten Jahre in der Abwehr als auch im Angriff.", weiß Manager Karsten Wöhler seine Qualitäten zu schätzen.

Der 29-jährige, im tschechischen Karviná geborene, Linksaußen wechselte 2014 von seinem Heimatverein HCB OKD Karviná in die Bauhausstadt und stieg mit ihnen 2016 in die 2. Handball-Bundesliga auf. In der vergangenen Saison erzielte Vanco 89 Tore für die Dessauer und ist derzeit mit 62 Toren dritterfolgreichster Werfer.

"Marek ist einer der besten Konterspieler der Liga, dazu ein exzellenter Abwehrspieler. Sein Können konnte er mehrfach schon in der tschechischen Nationalmannschaft zeigen, kürzlich erst im Testspiel vor der WM am 04.01.19 in Hannover gegen Deutschland! In Dessau ist er ein zuverlässiger Leader und Leistungsträger. Ich freue mich, dass er auch bei uns eine tragende Säule werden wird.", Cheftrainer Christian Pöhler zur Neuverpflichtung.

Marek Vancos Vertrag beim Dessau-Roßlauer HV 06 läuft zum 30.06.2019 aus und wechselt ablösefrei zum 01.07.2019 elbaufwärts nach Dresden. Beide Seiten einigten sich auf einen Vertrag bis zum 30.06.2021.

Mit Gabriel De Santis wird im Sommer nach Ablauf der Saison ein wahres HC-Urgestein den Verein verlassen. De Santis kündigte bereits Anfang der Saison an, aus privaten Gründen seine letzte Spielzeit in Dresden zu absolvieren. Aus ebenso privaten Hintergründen wird auch der im Jahr 2017 aus Rostock nach Dresden gewechselte Kreisläufer Norman Flödl seinen Vertrag mit den Sachsen im Sommer nicht verlängern. Darüber informierte Flödl die Verantwortlichen im Januar. Des Weiteren wird der HC Elbflorenz den zum 30.06.2019 endenden Vertrag mit Julius Dierberg nicht verlängern. (pm)

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sachsenbahn rollt ab 19. August wieder

Sachsen. Pünktlich zu Schulbeginn in Sachsen werden ab Montag, 19. August, zwei Linien der Städtebahn Sachsen GmbH wieder fahren. Die Strecken von Dresden nach Kamenz (RB 34) und von Heidenau nach Altenberg (RB 72) mit planmäßiger Verstärkerleistung bis zum Dresdener Hauptbahnhof werden am Montag wieder planmäßig bedient. Hierfür sind acht Züge im Einsatz. Parallel dazu rollen zunächst die vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) organsierten Ersatzbusse weiter. Über die mögliche Einstellung des Busverkehrs informiert der Verbund im Verlauf der kommenden Woche.  Dr. Stephan Laubereau von der Kanzlei PLUTA erklärt: „Der Fahrplan auf diesen Linien entspricht dem Angebot vor dem Insolvenzantrag. Die Kunden können also mit einer normalen Beförderung ohne Einschränkungen rechnen.“ Neue Website In den nächsten Tagen wird das Unternehmen die neue Website in Betrieb nehmen. Dort   finden die Kunden alle wichtigen Infos zu den Strecken und Fahrplänen. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat derweil einen neuen Eisenbahnbetriebsleiter bestellt, der für die Sicherstellung des Bahnbetriebs verantwortlich ist. Er war bereits früher bei der Städtebahn Sachsen beschäftigt und kennt damit alle Abläufe bestens. Zugleich wurden die Gehälter der rund 90 Mitarbeiter pünktlich zum 15. August ausgezahlt. Hintergrund Seit Ende Juli befindet sich die Städtebahn Sachsen GmbH in einem Insolvenzverfahren. Das Amtsgericht Aschaffenburg ordnete am 29. Juli 2019 das vorläufige Verfahren an und bestellte Dr. Stephan Laubereau von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Mit Beschluss vom 7. August 2019 bestellte das Gericht den PLUTA-Rechtsanwalt zum vorläufigen Insolvenzverwalter mit Verfügungsbefugnis. Damit hat Dr. Laubereau die Aufgaben des Geschäftsführers übernommen. Die Städtebahn Sachsen GmbH ist ein Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Niedernberg in der Nähe von Aschaffenburg und seit 2010 für ein regionales Liniennetz um die sächsische Landeshauptstadt Dresden verantwortlich. Im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) betreibt die Gesellschaft die Strecken von Dresden nach Königsbrück (RB 33), Kamenz (RB 34), Heidenau und den Kurort Altenberg (RB 72 und RE 19) sowie die Verbindung von Pirna nach Neustadt und Sebnitz (RB 71). Hierfür sind insgesamt 16 Triebwagen im Einsatz, die fast ausschließlich von Alpha Trains geleast sind.  Die Strecke von Dresden nach Königsbrück (RB 33) sowie die Verbindung von Pirna nach Neustadt und Sebnitz (RB 71) sollen ebenfalls in Kürze wieder von der Städtebahn Sachsen bedient werden. Hierzu laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Details dazu wird der vorläufige Insolvenzverwalter in der kommenden Woche bekanntgeben. Pünktlich zu Schulbeginn in Sachsen werden ab Montag, 19. August, zwei Linien der Städtebahn Sachsen GmbH wieder fahren. Die Strecken von Dresden nach Kamenz (RB 34) und von Heidenau nach Altenberg (RB 72) mit planmäßiger Verstärkerleistung bis zum…

weiterlesen

Filmnächte Schwarzkollm noch bis 1. September

Schwarzkollm. Seit 1. August gibt es in der KRABAT-Mühle Schwarzkollm wieder Open-Air-Kino. Die historische und vielfach in der Literatur beschriebene „Schwarze Mühle“ ist ein einzigartiges Kulturangebot in der Lausitz. Die KRABAT-Mühle Schwarzkollm verzaubert mit Erlebnisführungen, einer historischen Mühle, mit Kulturdenkmälern, sorbischen Bräuchen und dem traditionellen Handwerk, mit Familienangeboten, einer Erlebnis-Gastronomie mit regionalen Produkten und vielfältigen Veranstaltungen in der zweisprachigen Region! Erstmals fanden 2012 die KRABAT Festspiele in der herrlichen Naturkulisse, auf dem historischen Boden des Mühlenhofes zu Schwarzkollm, statt. Die Schwarze Mühle wird jährlich von 45.000 Gästen besucht. Ausgelöst von dem Kinofilm KRABAT fand 2009 das erste Open Air-Kinoerlebnis statt. Programm der Filmnächte an der Krabat-Mühle Schwarzkollm 18. August, 21 Uhr: 25 km/h (Deutschland 2018) 22. August, 20.30 Uhr: Die Lausitzer Kurzfilmnacht 23. August, 20.30 Uhr: Yesterday (GB 2019) 24. August, 20.30 Uhr: Die große Dirty Dancing Nacht (USA 1987) Film + Party 25. August, 20.30 Uhr: ...verdammt, ich bin erwachsen (DDR 1976) 29. August, 20 Uhr: 100 Dinge (Deutschland 2018) 30. August, 20 Uhr: A Star Is Born (USA 2018) 31. August, 20 Uhr: Krabat (Deutschland 2008) 1. September, 20 Uhr: Ballon (Deutschland 2018) Eintrittskarten für die Filmnächte an der KRABAT-Mühle sind im Vorverkauf u.a. beim WochenKurier erhältlich. Seit 1. August gibt es in der KRABAT-Mühle Schwarzkollm wieder Open-Air-Kino. Die historische und vielfach in der Literatur beschriebene „Schwarze Mühle“ ist ein einzigartiges Kulturangebot in der Lausitz. Die KRABAT-Mühle Schwarzkollm verzaubert…

weiterlesen