gb

Stadion der SGD hat einen neuen Namen

Dresden. SGD spielt ab sofort im Rudolf-Harbig-Stadion / 29.512 Stimmen bei Voting von Namensgebern KONSUM und DREWAG

Die SG Dynamo Dresden spielt ab sofort wieder im Rudolf-Harbig-Stadion. Das ergab eine Abstimmung, die von den neuen Namensgebern KONSUM DRESDEN eG und DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH durchgeführt wurde.

29.512 Menschen beteiligten sich an dem Voting, 16.036 (54,33 Prozent) stimmten für Rudolf-Harbig-Stadion ab. Der neue Stadionname wurde am Dienstag, 18. September, 18.17 Uhr, vor dem Anpfiff des Heimspiels vor über 30.000 Zuschauern gegen den Hamburger SV auf dem Rasen offiziell bekanntgegeben.

„Es war das erwartet knappe Rennen zwischen zwei Namen, die fest verankert sind in der Vereinsgeschichte", sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born. „Im Namen der SGD, unserer Fans und der knapp 30.000 Menschen, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, möchte ich unseren neuen Namensgebern KONSUM und DREWAG für ihr Engagement und die großartige Idee dahinter bedanken."

KONSUM DRESDEN eG und DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH haben sich das Namensrecht für die Spielstätte der SGD gemeinsam bis 30. Juni 2021 gesichert.

Der neue Namenszug an der Außenfassade des Rudolf-Harbig-Stadions soll im Laufe der nächsten Wochen angebracht werden.

Die Abstimmung wurde vom 23.8. bis 31.8.2018 durchgeführt und von Notar Prof. Dr. Heribert Heckschen überwacht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Talk auf Burgk

Freital. Die Stadt Freital und der regionale Fernsehsender FRM-TV kooperieren seit Mitte 2019 für ein gemeinsames Sendeformat. »Talk auf Burgk« wird im Foyer der Veranstaltungssäle auf dem Schloss aufgezeichnet. In drei bis vier Folgen jährlich sollen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Stadtgesellschaft sowie Kunst und Kultur ganz persönlich über die Stadt und ihre Besonderheiten sowie aktuelle Themen ins Gespräch kommen. Entwickelt wurde die Sendung zunächst im Hinblick auf den 100. Stadtgeburtstag im Jahr 2021. In der aktuellen Ausgabe spricht Bibliotheksleiterin Heike Thomas über die Entwicklung der Freitaler Einrichtungen, das Leseverhalten der Nutzer und die Pläne für die nahe Zukunft – inklusive der Vorhaben im Rahmen von »100 Jahre Freital«. Ebenfalls zu Gast ist Jörg Schneider, Präsident des »Sportclub Freital e.V.« (SCF). Er berichtet, warum zum 1. Juli 2020 die drei Freitaler Sportvereine »FV Blau-Weiß Stahl Freital e.V.«, »SG Motor Freital e.V.« und »Hainsberger Sportverein e.V.« fusionierten und den neuen Verein gründeten. Außerdem wird verraten, was der mit rund 1.500 Mitgliedern größte Verein im gesamten Landkreis jetzt vorhat und vor welchen Herausforderungen er steht. Moderiert wird die Sendung – wie immer – von FRM-Redakteur Matthias Wagner. Die nächste Folge ist für Ende November 2020 geplant. Zu sehen ist der neue »Talk auf Burgk« bis 27. September täglich 8.30, 12.30, 15.30 und 20.30 Uhr im Programm von FRM-TV oder online unter www.frm-tv.de bzw. www.freital.de Die Stadt Freital und der regionale Fernsehsender FRM-TV kooperieren seit Mitte 2019 für ein gemeinsames Sendeformat. »Talk auf Burgk« wird im Foyer der Veranstaltungssäle auf dem Schloss aufgezeichnet. In drei bis vier Folgen jährlich sollen Gäste…

weiterlesen