Polizei/tok

Polizei klärt Räuberischen Diebstahl auf

 

Die Polizei hat am Donnerstagabend einen räuberischen Diebstahl aufgeklärt, der am Nachmittag auf dem Autobahnparkplatz Löbauer Wasser-Nord bei Malschwitz geschehen war. Ein unbekannter Mann hatte einen Mitarbeiter einer dort arbeitenden Firma angesprochen und darum gebeten, dessen Mobiltelefon nutzen zu dürfen. Der 35-Jährige übergab dem Fremden sein Handy, welcher daraufhin zu seinem Auto rannte, einstieg und los fuhr.

Der Bestohlene versuchte den grünen Opel Astra mit Bautzener Kennzeichen noch zu stoppen und wurde einige Meter - am Außenspiegel des Wagens hängend - auf dem Parkplatz mitgeschliffen, bis er schließlich los lies. Der flüchtende Pkw fuhr auf der BAB 4 in Richtung Bautzen davon.

Am Nachmittag erhielt die Polizei in anderer Sache einen Hinweis zu genau diesem Fall. Ein 40-jähriger Mann hatte bei einer Firma in Bautzen vorgesprochen und angegeben, 20 Autos kaufen zu wollen. Einem Mitarbeiter kam das „spanisch“ vor, er fragte bei der Polizei nach. Die Beschreibung zu der Person des mutmaßlichen Kunden und seines grünen Opel Astra passte zu der des unbekannten Tatverdächtigen vom Autobahnparkplatz.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Görlitz suchte eine Streife des Bautzener Reviers den Tatverdächtigen am Abend an dessen Wohnanschrift in Königswartha auf. Im Gespräch mit dem Mann gab dieser den räuberischen Diebstahl zu und übergab den Beamten das entwendete Mobiltelefon. Die weiteren Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei. Das gestohlene Handy wird der Geschädigte baldmöglichst zurückerhalten.

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.