pm/asl

Lausitz bekommt eigene Monopoly-Edition

Einwohner können Vorschläge zur Spielgestaltung einreichen

Die Lausitz erhält ihre eigene Monopoly-Edition. Vor wenigen Tagen präsentierten die Initiatoren, die Agentur polar|1 und der Düsseldorfer Spieleverlag Winning Moves, erstmals das Projekt.

Noch in diesem Jahr soll die Lausitz-Edition des bekannten Brettspiels auf den Markt kommen. Egal ob Lausitzer Seenland, wunderschöne Altstädte, Museen oder Schlösser, alle Highlights der Lausitz werden ihren Platz im Spiel finden. Bis dahin können die Einwohner der Region entscheiden, welche Orte (anstatt der im Monopoly üblichen Straßen) und Sehenswürdigkeiten unbedingt aufs Spielbrett sollen.

Vorschläge können über die eigens eingerichtete Website www.lausitz-spiele.de die Facebook-Seite sowie per Post unterbreitet werden. Neben den Orten können auch Ideen für Sehenswürdigkeiten und sogar Vorschläge für die Texte der Ereignis- und Gemeinschaftskarten eingereicht werden. Vorschläge werden bis zum 30. März 2021 angenommen.

Bei einem anschließenden Online-Voting können die Lausitzer über die Orte abstimmen, die auf das Spielfeld kommen.

Das Spiel wird komplett auf die Lausitz angepasst. Neben Orten und Gemeinden der Region werden Spielfeld und Verpackung mit Fotos von Sehenswürdigkeiten versehen. Ein besonderes Highlight der Lausitz-Edition von Monopoly ist, dass das Spiel zweisprachig in Deutsch und Sorbisch erscheinen wird. Damit leistet das Gesellschaftsspiel auch einen Beitrag zum Erhalt der sorbischen Sprache, besonders bei jüngeren Menschen.

Mehr Infos unter www.lausitz-spiele.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.