spa/pm

Kunstförderpreis Bischofswerda: Einsendungen noch möglich

Bischofswerda. Talentierte Kunstschaffende können noch bis zum 30. Oktober 2021 Beiträge für den Kunstförderpreis „MaWi“ in der Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda abgeben – entweder klassisch auf Leinwand und Papier oder in digitaler Form.

Um Kunst und Kultur in Bischofswerda zu fördern und die jugendliche Kunstszene zu beleben, wird der Kunstförderpreis „MaWi“ zum dritten Mal vergeben. Gerichtet ist der Preis an junge Ku?nstlerinnen und Ku?nstler, die sich im Bereich der bildenden Kunst mit Freude und Talent engagieren. Nachwuchstalente werden mit dem Preis in ihrer ku?nstlerischen Entwicklung unterstu?tzt. Die besten Arbeiten werden mit Preisgeldern prämiert.

International agierender Architekt unterstützt den Kunstförderpreis

Bereits vor drei Jahren entstand die Idee des Kunstförderpreises bei Dr. Ernst Wirth. „Der Nachwuchs und die Kunstszene in Bischofswerda mu?ssen belebt und gefördert werden“, erklärte der Kunstfreund und ehemalige Stadtrat seine Beweggründe, diesen Preis zu stiften. Als aktiver Unterstu?tzer ist Bernd Warnatzsch dabei – ein ehemaliger Lehrer und Bischofswerdaer Ku?nstler, der selbst bereits einige Ausstellungen in der Carl-Lohse-Galerie gezeigt hat. Darüber hinaus unterstützt der Dipl.-Ing. Martin Jasper, ein weltweit tätiger Architekt mit Bu?ros in Berlin und Buenos-Aires, den lokalen Kunstförderpreis dieses Jahr.

Anmeldungen zum Kunstförderpreis

Weitere Infos, Einsendemöglichkeiten und Teilnahmebedingungen sind hier zu finden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.