gb

Finale des Heimspiel-Triples

Großröhrsdorf. Am 1. Dezember empfängt der HC Rödertal die Trierer Miezen. Wie gewohnt beginnt die Partie um 17.30 Uhr.

Die DJK/MJC Trier legte einen Stotterstart in die Saison hin – erst am 4. Spieltag gab es den ersten Punkt. In der Fremde gab es bisher nichts zu holen. Das wollen die Miezen nach einem spielfreien Wochenende ganz bestimmt ändern.

Für Neu-Biene Yuko Minami wird es eine ganz besondere Partie. Sie trug letzte Saison schließlich selbst noch das Trikot der Trierer Miezen. Bienen-Coach Mühlner über den Gegner am 1. Dezember: »Gegen Trier wird es darauf ankommen, die Achse Linsey Houben – Andrea Czanik-Weibelovà in den Griff zu bekommen.« Die angesprochene Houben hat bereits 56/11 Tore auf ihrem Konto und ist damit die erfolgreichste Scorerin ihrer Mannschaft. Im Gegensatz zu den Miezen hatten die Bienen nicht spielfrei, sondern mussten vor Wochenfrist gegen den TSV Nord Harrislee antreten. Bereits in dieser Partie fehlte Cheftrainer Mühlner die Defensiv-Spezialistin Thilde Boesen. Auch Top-Scorerin Brigita Ivanauskaite steht ihm nicht zur Verfügung, weil sie in die litauische Nationalmannschaft berufen wurde. »Beide Ausfälle sind ein harter Schlag für uns und nur schwer zu kompensieren. Trotzdem wollen wir mit unseren treuen Fans, die uns in den letzten Wochen unermüdlich angefeuert haben, nochmal einen Erfolg feiern.«

Livestream unter: sportdeutschland.tv/hbf

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Regionaler Zugewinn

Drebkau.  Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. Vergeben werden Ein- bis Vierraumwohnungen, die barrierefrei zu errei­chen sind und in der jede Altersgruppe ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen findet. Die Wohnungen sind in bester Lage, umgeben von einer wunderschönen Naturkulisse und bieten neben einem Balkon, Dach­terrasse bzw. Terrasse, eine moderne Einbauküche und ausreichend Parkmöglich­keiten vor Ort. Der potenzielle Mieter darf seine Wohnung in Ab­sprache mit dem Bauherrn individuell bemustern und gestalten, was die Farbge­bung der Wände, der Ein­bauküche und die Auswahl der verschiedenen Boden­beläge betrifft. Das erste Haus soll bis Ende nächsten Jahres bezugsfertig sein. Bei der Grundsteinle­gung spielte das Wetter mit und die zahlreich gelade­nen Gäste hörten gespannt den Verantwortlichen zu. So sprach Olaf Lalk, Vize­landrat des Spree-Neiße Kreises, begeistert und er­wähnte explizit, dass sich hier ein regionaler Unter­nehmer einem Immobilien Großprojekt gewidmet und sehr viel finanzielle Mittel in die Region investiert hat. Feierlich wurde dieser Moment für die Zukunft mit einer Zeitkapsel fest­gehalten und ein Segen für das Grundstück ausgespro­chen. Insgesamt ist dieses Projekt ein Gewinn für die ländliche Region und ein weiterer Schritt diese auch attraktiv zu gestalten.   Anlässlich des ersten Bauabschnittes fand am 15. Oktober im Schlosspark Drebkau-Raa­kow die Grundsteinlegung bei bestem Wetter mit zahlreich geladenen Gäs­ten statt. Das Großprojekt umfasst drei Mehrfami­lienhäuser mit jeweils 21 Mietwohnungen. …

weiterlesen