Polizei/tok

Einsatz in Königswartha: Polizei stellt Waffen sicher

Königswartha. Nach einem Hinweis eilten speziell geschulte Polizeikräfte am Dienstag zu einer Wohnung in Königswartha. Dort stellten sie Waffen und ein Funkgerät sicher.

Die Polizei in Hoyerswerda erhielt am Dienstag den Hinweis, das ein 63-Jähriger in seiner Wohnung in Königswartha eine Pistole habe. Da nach Einschätzung der Polizei die Gefahr bestand, dass der Mann die Waffe einsetze, eilten sofort sogenannte lebEL-Kräfte der Polizeidirektion Görlitz zu der Wohnung des Deutschen. Das sind speziell geschulte Polizeibeamte, welche bei lebensbedrohlichen Situationen tätig werden.

In der Wohnung fanden die Ordnungshüter eine Luftdruck-, eine Paintball- sowie eine Schreckschusswaffe. Außerdem stießen die Uniformierten auf ein Funkgerät der Freiwilligen Feuerwehr Wartha, das im September 2017 als gestohlen gemeldet worden war. Die Polizisten stellten die Waffen und das mutmaßliche Diebesgut sicher. Aufgrund gesundheitlicher Probleme brachten Rettungskräfte den Wohnungsinhaber schließlich in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen in diesem Fall übernahm die Kriminalpolizei. Sie prüft die strafrechtliche Relevanz des Vorfalls.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kader-News: Filin kehrt zu Eislöwen zurück

Dresden. Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore. Am Ende erreichten die Blau-Weißen das Halbfinale. Seine Ausbildung genoss der jetzt 25-Jährige bei den Eisbären Berlin. Durch die damalige Kooperation zwischen den beiden Clubs konnte Filin für die Sachsen auflaufen und in Dresden Spielpraxis sammeln. In den letzten Jahren spielte der Linksschütze sowohl für DEL- als auch DEL2-Clubs. Seit der Saison 2018/2019 stand Filin in Straubing unter Vertrag und erhielt in seinem ersten Jahr bei den Tigers auch eine Förderlizenz für den Deggendorfer SC. Nun kehrt „Vlad“ wieder in seine alte Wirkungsstätte zurück und wird für die Eislöwen auf Torejagd gehen. Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns, dass Vladislav sich für uns entschieden hat. Er kennt Dresden und bringt sehr viel Geschwindigkeit in die ersten beiden Reihen. Die Mannschaft bekommt durch Ihn viel Qualität dazu.“ Vladislav Filin: „Wenn ich an meine Zeit in Dresden zurückdenke, habe ich nur gute Erinnerungen an die Fans, den Club und die Stadt. Die Eislöwen waren meine erste Wahl in der DEL2, denn ich habe mich nicht nur direkt wohlgefühlt, sondern ich weiß auch, dass wir als Team hier etwas erreichen können. Meine Freude wieder das Eislöwen-Trikot zu tragen, ist sehr groß. Außerdem kann ich es kaum erwarten, bald wieder auf das Eis zu gehen.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Vladislav Filin wird in der neuen Saison wieder das Eislöwen-Trikot mit der Nummer 47 tragen. Der Stürmer stand bereits in der Saison 2015/2016 für Dresden auf dem Eis und sorgte, unter anderem im Viertelfinale gegen Bremerhaven, für wichtige Tore.…

weiterlesen