Seitenlogo
cw

Zum Schutz aller Mitmenschen

Schilder fordern auch bei Rossmann auf „Abstand zu halten“
Das Schild im Kassenbereich weist Kunden auf Schutzmaßnahmen hin.  Foto: D. Förster

Das Schild im Kassenbereich weist Kunden auf Schutzmaßnahmen hin. Foto: D. Förster

Auch im Drogeriemarkt Rossmann auf der Dohnaischen Straße werden  Kunden aufgefordert einen Mindestabstand zu halten und die Verweildauer zu begrenzen bzw. einzuschränken!  Hinweis an die Kunden: „ Bitte achten Sie auf sich und uns! Halten Sie Abstand, haben sie Geduld und Verständnis. In die Ellbogenbeuge niesen und husten. Händeschütteln und anderen Körperkontakt vermeiden. Kartenzahlung erwünscht.“ Zum Schutz vor möglichen Ansteckungsgefahren mit dem Coronavirus in Discountern, Drogerien, Supermärkten oder Baumärkten etc. wird dort auf Mindestabstände zwischen den Kunden hingewiesen Klebestreifen auf dem Boden sollen dabei helfen, dass Kunden an den Kassen ausreichend Abstand zueinander halten. Bis zu zwei Meter Abstand zu anderen Menschen zu halten, ist der Tipp von Experten, um die Verbreitung des Coronavirus zu bremsen. Denn auch wer selbst fit ist, kann mithelfen, nicht nur sich selbst, sondern auch Risikogruppen zu schützen.  Es geht darum, das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus   zu reduzieren.


Meistgelesen