Seitenlogo
pm/ck

Struppener Campingplatz wird vergrößert

Struppen. Um das touristische Angebot in Sachen Camping / Caravan im Landkreis zu verbessern, gab es jetzt grünes Licht für die Erweiterung des Struppener Camping-Stellplatzes.

Landrat Michael Geisler, die Campingplatzbetreiber Markus und Bea Guhr sowie Michael Sachse, Bürgermeister der Gemeinde Struppen (v.l.).

Landrat Michael Geisler, die Campingplatzbetreiber Markus und Bea Guhr sowie Michael Sachse, Bürgermeister der Gemeinde Struppen (v.l.).

Bild: Landratsamt

Für die Erweiterung des Campingplatzes in Struppen wurde grünes Licht gegeben. Bislang können Erholungssuchende hier 30 parzellierte Stellplätze nutzen, die jeweils mit einem Stromanschluss, gratis WiFi sowie einer zentralen Ver- und Entsorgungsstation ausgestattet sind. Nun wird dieses touristische Angebot erweitert. Landrat Michael Geisler übergab dazu Anfang April die Baugenehmigung. Konkret geplante Maßnahmen sind der Neubau eines Funktionsgebäudes, ein Biergarten mit transportablem Imbisswagen und WC-Container, ein Pool mit Spiel- und Tischennisplatz sowie ein unterirdisches Regenrückhaltebecken. Naturschutz-Auflagen werden dabei natürlich berücksichtigt.

»Die vorhandenen Kapazitäten im Bereich Camping / Caravan in der Sächsischen Schweiz sind bisher nicht ausreichend. Momentan ist auch ein Nachlassen des Interesses nicht abzusehen, eher muss mit einer weiteren Zunahme oder zumindest mit einer gleichbleibend hohen Nachfrage gerechnet werden. Bereits jetzt stöhnen einzelne Gemeinden über wildes Campen«, so Michael Geisler. »Ich gehe davon aus, dass mit der Erweiterung des Campingplatzes der Bedarf in der Region besser gedeckt werden kann und auch die Nachfrage nach dezentralen Interimsparkflächen zurückgehen wird.«


Meistgelesen