ms/ck

Sebnitz lädt zur Tannert-Weihnacht

Sebnitz. Die Vorweihnachtszeit ist auch in Sebnitz eine Zeit des Lichtes und der Freude - vom 7. bis 10. Dezember ist deshalb auf dem Marktplatz wieder Tannert-Weihnacht.

Bilder
Die „Sebnitzer Tannert-Weihnacht“ wurde nach dem Sebnitzer Scherenschnittkünstler Adolf Tannert (1839–1913) benannt. Er hatte maßgeblichen Einfluss auf die Gestaltung der Sebnitzer Schattenspiele.

Die „Sebnitzer Tannert-Weihnacht“ wurde nach dem Sebnitzer Scherenschnittkünstler Adolf Tannert (1839–1913) benannt. Er hatte maßgeblichen Einfluss auf die Gestaltung der Sebnitzer Schattenspiele.

Foto: PR Ulrich Jentzsch

Bald ist es wieder soweit. Die Kunstblumenstadt lädt zur traditionellen Tannert-Weihnacht vom 7. bis 10. Dezember auf den Marktplatz ein. Los geht's am Donnerstag um 16 Uhr mit der Eröffnung durch den Oberbürgermeister Ronald Kretzschmar und mit Weihnachtsliedern der Sebnitzer Kindereinrichtungen. Bereits am ersten Tag sorgt ein umfangreiches Kulturprogramm für Abwechslung. So das gemeinsame Singen der Weihnachtslieder "In der Weihnachtsbäckerei" und "Weihnachtszeit" mit den Elbsandsteiner Blasmusikanten. Jagd- und Alphornklänge erklingen und das Duo Boomerâng wird Lieblingssongs spielen.

Die Besucher erwarten zahlreiche hübsch geschmückte Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten, Geschenkideen und Handwerkskunst. Täglich von 12 bis 21 Uhr sind die Weihnachtsmarktgäste zum Bummeln, Stöbern und Genießen eingeladen. Wenn der Glühweinduft über den Marktplatz weht, kann auch in diesem Jahr über das Können von Schmied Dan Herning gestaunt werden. Wie im Vorjahr wird er über einem offenem Holzfeuer nach alter Handwerkstradition kunstvolle Unikate entstehen lassen.

 

Tolles Bühnenprogramm für die Gäste

 

Am Freitag musiziert ab 13 Uhr das Nachwuchsorchester des JBO Sebnitz unterm Weihnachtsbaum. Danach gibt es einen Adventsgruß des Grundkurses Musik 12 des Goethe-Gymnasiums Sebnitz. Anschließend geben auf der Bühne die Künstler ein abwechslungsreiches Programm zum Besten. Unter anderem ab 16 Uhr werden Böhmische Weihnachtslieder von Kindern der Musikschule Sluknov gesungen, bevor Larissa Warschkow und ihre Tanzgruppen vom Tanzstudio AkzepTanz auftritt. Danach gibt's weihnachtliche und klassische Blasmusik mit den Sebnitzer Blasmusikanten und das Grußblasen des Posaunenchores der ev.-luth. Kirchgemeinde. Ab 20.15 Uhr wird Birdhouse Jazz mit dem Programm "Weihnachten ohne Rudolph" auf der Bühne stehen.

Auch der Samstag verspricht ab 13 Uhr ein umfangreiches Bühnenprogramm. Der Bergsteigerchor Sebnitz, Musiker der Musikschule Sächsische Schweiz e.V., das Jugendblasorchester Sebnitz und der Volkschor Ottendorf werden sich auf der Bühne abwechseln, bevor am Abend die GuineaPigs moderne Country-Musik und weihnachtliche Musik erklingen lassen.

Und der Sonntag verspricht ebenfalls ein tolle Unterhaltung. Die Dresdner Vokalgruppe VIP, der Gittarist Oleg Alieiev aus der Ukraine, der Pianist Sebastian Lüdtke, Clown Flüpsü und das Weihnachtswunder mit dem Duo "Wirsindnur2" und die Sachsenländer Blasmusikanten werden mit von der Partie sein. Olaf und Eiskönigin Elsa werden dem Markt einen Besuch abstatten und am Abend gibt ein Abschlussprogramm mit Musik von Ingo Halama.

Gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Animationsfilm und dem Silhouetten-Filme-Macher Jörg Herrmann kommt in diesem Jahr Bewegung in die Scherenschnitt-Kunst. In der Touristinformation Sebnitz wird ein kleines Scherenschnittkino eingerichtet, in dem es Märchenfilme von Bruno J. Böttge und Jörg Herrmann zu sehen geben wird. Eine ehemalige Studentin des passionierten Filmemachers aus Kreischa wird am Samstag live vor Ort sein und erklären, wie die Silhouetten-Figuren gebaut werden und die Bewegungen entstehen.

Auch die Geschäfte laden das ganze Wochenende über zu einem Einkaufsbummel ein. Die verlängerten Öffnungszeiten bieten Gelegenheit zum Schauen und Kaufen. Auch nach dem Weihnachtsmarktwochenende bleibt in diesem Jahr wieder ein Hauch von Glühweinduft und weihnachtlichen Leckereien im Herzen der Stadt bestehen. Noch bis zum 23. Dezember laden dann ein paar Verkaufshütten mit einem kulinarischen Angebot auf den Markt ein.

 

Weitere Infos unter: www.tannert-weihnacht.de  


Meistgelesen