Seitenlogo
tok

Stadtwerke Niesky stellen klar: TV-Versorgung wird nicht eingestellt

Niesky. Die Stadtwerke Niesky warnen vor unseriösen Haustürgeschäften. Die Behauptung, die TV-Versorgung werde im Juli eingestellt, stimmt nicht.

Um die Menschen zur Unterschrift zu drängen, wird behauptet, die TV-Versorgung werde zum 1. Juli eingestellt.

Um die Menschen zur Unterschrift zu drängen, wird behauptet, die TV-Versorgung werde zum 1. Juli eingestellt.

Bild: Pixabay

 Bei den Stadtwerken Niesky melden sich aktuell viele verunsicherte Kunden. »Unter dem Vorwand eines unverbindlichen Angebotes wird aktuell versucht, an Unterschriften der Kunden zu kommen«, teilt das Unternehmen mit. Mit dieser Unterschrift und den persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer) wird dann im Hintergrund ein Vertragsschluss für Telefon/Internet/TV-Versorgung vorbereitet. „In mehreren bekannten Fällen ist bereits ein Vertrag geschlossen worden – ohne Wunsch und Wissen des Kunden«, heißt es weiter von den Stadtwerken.

 

Um zusätzlichen Druck zu machen und die Menschen zur Unterschrift zu bewegen, behaupten die unseriösen Geschäftemacher auch, die TV-Versorgung werde zum 1. Juli eingestellt. »Das ist nicht wahr. Ohne Wunsch der Kunden wird seitens des Unternehmens kein Vertrag beendet und keine Versorgung eingestellt«, stellen die Stadtwerke klar. Wichtig außerdem: Mitarbeiter der Stadtwerke Niesky kommen nicht ins Haus, es sei denn, Kunden haben ausdrücklich darum gebeten. Für Fragen und Unterstützung sind die Mitarbeiter des Unternehmens telefonisch oder per E-Mail erreichbar.


Meistgelesen