pm/kun

Neue Trink- und Abwasserpreise

Hoyerswerda. Die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda (VBH) haben am Mittwoch neue Preise für Trink- und Abwasser vorgestellt, die ab 1. Januar 2024 gelten sollen.
Bilder
VBH-Kunden müssen für Wasser und Abwasser ab 1. Januar 2024 mehr bezahlen.

VBH-Kunden müssen für Wasser und Abwasser ab 1. Januar 2024 mehr bezahlen.

Foto: Pixabay

»In den vergangenen vier Jahren, also seit 2020, waren die Trink- und Abwasserpreise stabil und wurden nicht erhöht«, sagt VBH-Geschäftsführer Wolf-Thomas Hendrich. Hintergrund dafür ist, dass die Trink- und Abwasserpreise in der Regel für vier Jahre kalkuliert werden. »Die letzte Preiskalkulation stammte aus dem Jahr 2019 für den Zeitraum 2020 bis 2023«, so Hendrich. Der neue Kalkulationszeitraum soll von 2024 bis 2027 gelten.

 

Preise für Trink- und Abwasser werden steigen

Die aktuelle Preiskalkulation folgt den Grundsätzen des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes. In den kommenden Jahren verteuern sich die Kosten für Energie, Material für Reparaturen und Instandhaltung sowie Personal deutlich. Weiterhin ist die Trinkwasserentnahmeabgabe seit 1. Januar 2023 wesentlich gestiegen. Durch betriebliche Effizienzmaßnahmen werden die künftigen Kosten unterhalb der Teuerungsrate der letzten beiden Jahre liegen.

Nach der neuen Kalkulation ab 1. Januar 2024 erhöht sich der Trinkwasserpreis brutto um 21 Cent auf 1,95 Euro pro Kubikmeter, der Grundpreis steigt um 6,35 Euro auf 16,94 pro Monat. Für einen Durchschnittshaushalt mit 150 Kubikmeter Wasserverbrauch sind das rund 8,98 Euro mehr pro Monat.

Beim Abwasser kommen für die an das öffentliche Abwassernetz angeschlossenen Grundstücke 6,24 Euro Mehrkosten pro Monat für einen Durchschnittshaushalt hinzu. Hier erhöht sich der Einleitpreis um sechs Cent auf 3,32 Euro pro Kubikmeter und der Grundpreis um 5,49 Euro auf 17,75 Euro pro Monat.

Die Preise für die Niederschlagswasserentsorgung und für die dezentrale Entsorgung von abflusslosen Gruben und Kleinkläranlagen werden ebenfalls angepasst. Nach einer turnusmäßigen Ausschreibung ändert sich zudem der Dienstleister für die dezentrale Abwasserentsorgung. Ab 1. Januar 2024 übernimmt die Firma Melde & Berthold GmbH in Hoyerswerda und den Ortsteilen die Abfuhr des Abwassers. Die Kontaktdaten für Terminabstimmungen sind auf der VBH-Homepage unter www.vbh-hoy.de zu finden.

Die künftigen Preise für die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung liegen dem Aufsichtsrat zur Beschlussfassung am 13. Dezember 2023 vor. Die Veröffentlichung der Preisblätter erfolgt ab dem 14. Dezember 2023.

 

Preisentwicklung bei Strom, Gas und Fernwärme noch offen

Bezüglich der Preisentwicklung im Strom, Gas sowie der Fernwärme kann VBH gegenwärtig keine verbindliche Aussage treffen. Die Entwicklung wesentlicher Preisbestandteile ist aufgrund unklarer gesetzlicher Vorgaben offen.


Meistgelesen