tok

Kleiner Zettel, große Wirkung

Der Verein Herzenswünsche Oberlausitz und Kaufland haben die nächste gemeinsame Spendenaktion gestartet. Bis 9. Januar können Pfandbons abgegeben werden. Das Geld kommt schwerkranken Kindern zugute.
Bilder
Die Zahl der Kaufland-Filialen, die sich an der Aktion beteiligen, wächst. Diesmal kann schon in 16 Filialen der Pfandbon für den Herzenswünsche Oberlausitz e.V. gespendet werden. Foto: T. Keil

Die Zahl der Kaufland-Filialen, die sich an der Aktion beteiligen, wächst. Diesmal kann schon in 16 Filialen der Pfandbon für den Herzenswünsche Oberlausitz e.V. gespendet werden. Foto: T. Keil

Die 7-jährige Anna bekam in diesem Jahr Schützenhilfe. Nicht im übertagenen Sinne, ihr halfen tatsächlich Schützen. Die Schützengesellschaft Kamenz hatte im September zu einem Charity-Shooting-Event eingeladen, um Spenden zu sammeln. So sollte Anna und ihrer Familie ein Urlaub an der Ostsee spendiert werden. Da hat geklappt. Über 2500 Euro kamen zusammen. Nicht unbeteiligt an der Aktion war auch der Verein Herzenswünsche Oberlausitzer. Der hat es sich zum Ziel gesetzt, schwerkranken Kindern und Jugendlichen Wünsche zu erfüllen. Anna ist nur ein Beispiel, bei dem das geklappt hat. Damit auch im kommenden Jahr wieder Kinderaugen zum Strahlen gebracht werden können, bekommt jetzt der Herzenswünsche-Verein die Schützenhilfe. Diesmal aber im übertragenen Sinne. Denn in vielen Kaufland-Filialen der Region kann man aktuell wieder seinen Pfandbon spenden. Das so eingenommene Geld kommt zu 100 Prozent dem Verein zugute. Die Spendenboxen, in die man den Bon einfach einwirft, werden bis 9. Januar stehen bleiben. Es ist nicht die erste Aktion dieser Art. So konnte beispielsweise auch im vergangenen Jahr über die Weihnachtszeit der Bon gespendet werden. In den Kaufland-Filialen in Weißwasser, Senftenberg und Hoyerswerda waren über 4000 Euro zusammengekommen. Im Februar wurde die Aktion anlässlich des Kinderkrebstages wiederholt. Da waren schon zwölf Filialen dabei und in nur sechs Tagen kamen knapp 4900 Euro zusammen. Diesmal sind noch ein paar Filialen mehr dabei (siehe Extrakasten) und der Verein hofft natürlich darauf, dass wieder fleißig gespendet wird. Zusammen mit der Pfandbon-Aktion ist der Verein auch auf der Suche nach Herzenswünschen, die mit dem Geld erfüllt werden können. Die kann man einfach per Mail an info@herzenswuensche-ol.de schicken. Dazu werden folgende Angaben benötigt:

  • Vor- und Zuname
  • Wohnort
  • Telefonnummer
  • Alter
  • Erkrankung
  • Wohnort
  • Herzenswunsch
  • Warum hast du diesen Herzenswunsch?
„Wir werden alles daransetzen, dass dein Herzenswunsch erfüllt wird und wir dir ein Leuchten in die Augen zaubern“, schreibt der Verein auf seiner Website. Folgende Kaufland-Filialen unterstützen die Aktion: Bautzen, Cottbus (2x), Finsterwalde, Forst, Görlitz, Großröhrsdorf, Guben (2x), Hoyerswerda (erst ab 7. Dezember), Löbau, Senftenberg, Spremberg, Weißwasser, Zittau (2x)