Carola Pönisch

Wenn "Gofus" für Bolzplätze golfen

Bilder
Nico Rulfs, Ulf Kirsten und Marten Schwass (v.l.) engagieren sich bei den Gofus bzw, Golfturnier "Dresden open" für einen neuen Bolzplatz, der mit Spenden in Dresden und Umgebung geschaffen werden soll. Foto: Mutschke

Nico Rulfs, Ulf Kirsten und Marten Schwass (v.l.) engagieren sich bei den Gofus bzw, Golfturnier "Dresden open" für einen neuen Bolzplatz, der mit Spenden in Dresden und Umgebung geschaffen werden soll. Foto: Mutschke

Nach der Schule auf den Bolzplatz gehen und zusammen mit Freunden dem Ball hinterher jagen? Diese Idee scheitert vielerorts schon am fehlenden Platz. Die »Gofus«, eine Vereinigung Golf spielende Fußballer, engagiert sich in der Sache  und sammelt unter dem Motto »Platz da» Spenden für Spiel- und Bolzplätze. In  den vergangenen 20 Jahren wurden mehr als 200 Plätze gebaut oder renoviert. Beim 6. Golfturnier »Dresden Open« am 9. Juli wurde jetzt eine Initiative gestartet, um auch in der Region rund um Dresden einen Bolzplatz zu finanzieren. Das Turnier wurde vom Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden und Restaurant »Kastenmeiers« initiiert und lockte rund 200 Golfer aus dem deutschsprachigen Raum nach Dresden, darunter sind auch einige »Gofus«. Ex-Nationalspieler Ulf Kirsten, der sich seit vielen Jahren mit seiner Stiftung für die Förderung des Dynamo-Nachwuchses engagiert, kam dabei eine besondere Rolle zu. Er fungiert als Pate für den (noch zu findenden) Bolzplatz in der Region und startete deshalb einen  Aufruf, Bolz- oder Spielplätze für das Projekt vorzuschlagen. Als »Startkapital« stehen 36.500 Euro bereit, die beim »Dresden Open« Anfang Juli zusammenkamen. Marten Schwass, Direktor des Hotels Taschenbergpalais Kempinski Dresden, und Gastronom Gerd Kastenmeier gehören dem Freundeskreis der „GOFUS“ an und halten seit der ersten Auflage des Turniers „Dresden Open“ engen Kontakt zu den Golf spielenden Fußballern. „Wir haben das Turnier vor sieben Jahren ins Leben gerufen, um gezielt nach Dresden einzuladen“, blickt Gerd Kastenmeier zurück. „Auslöser waren die Bilder von den Montags-Demonstrationen, die überall ausgestrahlt wurden und die das Image von Dresden völlig verzerrt haben. Wir wollten zeigen, dass die Hoteliers, Gastronomen und Golfanlagen für Gäste immer offen stehen und sie herzlich willkommen heißen.“ Der GOFUS e.V. wurde vor 20 Jahren gegründet . Mit seiner Initiative „Platz da!“ sammelt er Spenden für Bolz und Spielplätze für den Nachwuchs. Bisher sind in Deutschland schon 205 Bolz und Spielplätze finanziert worden. Das Verzeichnis der über 500 Mitglieder gleicht einem „Who is who“ der Fußballwelt. Franz Beckenbauer, Uli Hoeneß und Uwe Seeler sind Ehrenmitglieder, Schirmherr ist Wolfgang Bosbach. Vorschläge für Bolzplätze hier